Johannisbeersirup aus rotem Johannisbeerensaft


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 21.10.2009 645 kcal



Zutaten

für
1 ½ Liter Johannisbeersaft, roter aus dem Entsafter
½ kg Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
645
Eiweiß
3,94 g
Fett
0,64 g
Kohlenhydr.
146,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Zucker und den Saft ca. 10 Minuten kochen. Achtung: Kocht schnell sehr hoch! Dann in leere, gesäuberte Mineralwasserflaschen abfüllen.

Falls der Saft gelieren sollte, ein Viertel aus der Flasche entfernen, evtl. mit einem Schaschlikspieß. Den Flascheninhalt in der Mikrowelle erwärmen und dann den Rest mit kochendem Wasser auffüllen. Nochmals schütteln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mauritia69

Super Rezept! Habe gerade 5 Kilo Johannisbeeren zu Saft verkocht. Wir machen daraus immer erfrischende Johannisbeerschorle. Das tolle an diesem Rezept ist, dass nicht so viel Zucker hineinkommt wie bei anderen auf Chefkoch. Top! 5 Sterne LG Uli

22.07.2021 20:47
Antworten
BakeandCookLinda

Super lecker mit Eis und Minze. Außerdem schnell gemacht. Nicht zu süß! Einfach, perfekt!

22.07.2019 12:22
Antworten
-signora-

ich habe noch eingekochter johannisbeersaft, den ich jetzt gerne zu sirup verarbeiten möchte. ist 1/3 zucker nicht etwas wenig für sirup, bzw. wird der nicht zu dünn?

30.09.2018 18:15
Antworten
Umary

Tolles Rezept, der Sirup schmeckt super zu Vanille Eis Gruß Ulrike

13.07.2018 07:18
Antworten
melstone

Habe gestern aus dem Rest für die Geleeproduktion diesen Sirup gekocht. Hab leider nur 150ml Saft gehabt. Mit 50g Zucker versetzt und noch mit ca. 100ml Wasser gestreckt, weil bei der kleinen Menge viel verdampft ist beim Kochen. Gerade mit etwas Sekt getrunken. Nicht zu süß. Super lecker.

03.07.2018 21:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wow, super! Jetzt weiss ich endlich, was ich mit meiner jährlichen Johannisbeer-Schwemme mache, ausser Gelee, Kuchen und Vogelfutter ;-) . Wird nächsten Sommer probiert. Grüßle La-Ma

18.03.2011 22:54
Antworten
bärenmama

Hallo, diesen Sirup kenne und liebe ich schon seit meiner Kindheit. Jedes Jahr mache ich ihn wieder. Wir trinken ihn auch in Mineralwasser. Essen ihn auf Pudding, Griessbrei, Milchreis, Quark oder auch in Joghurt. Schön, wenn solche Rezepte bestehen bleiben. Liebe Grüße Bärenmama

06.07.2010 14:01
Antworten
ulli02

hallp sigi, danke für die schnelle antwort.ich kann den sirup wie jeden anderen sirup benutzen. dachte du hättest vielleicht noch was besonderes als einsatzort gruß ulli

02.07.2010 10:59
Antworten
ulli02

hallo sigi, für was kann ich den sirup benutzen? gruß ulli

01.07.2010 15:21
Antworten
sigi23

Hallo ulli02, da gibt s viele Möglichkeiten. Ich nehme ein wenig Sirup verdünne diesen mit kaltem Leitungswasser, bzw. Mineralwasser mit oder ohne Kohlensäure ,und trinke es gerne im Sommer als Erfrischungsgetränk . Er kann auch als Sosse über Pudding oder Obst verwendet werden, dann allerdings am liebsten unverdünnt. gruß sigi

01.07.2010 16:57
Antworten