Pilzragout von verschiedenen Seitlingen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 21.10.2009 194 kcal



Zutaten

für
300 g Pilze (Austernseitlinge)
300 g Pilze (Limonenseitlinge)
300 g Pilze (Kräuterseitlinge)
150 ml Gemüsebrühe, kräftige
4 EL Schmand, oder saure Sahne
Zitronenthymian
Salz
Pfeffer
Chili
Butterschmalz, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
194
Eiweiß
10,24 g
Fett
16,07 g
Kohlenhydr.
2,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Seitlinge putzen und in Stücke schneiden. Den Zitronenthymian waschen, sehr gut trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und diese fein hacken.

In einer großen Pfanne das Butterschmalz erhitzen, den Ofen auf mittlere Hitze schalten und die Seitlinge in die Pfanne geben und unter ständigem Rühren einige Minuten anbraten.
Den Gemüsefond und die Sahne gut mischen. Zu den Pilzen in die Pfanne gießen und mit dem Zitronenthymian, Salz und Pfeffer abschmecken. (Wer mag, kann auch vorsichtig ein wenig Chili dazugeben, aber wirklich nur wenig, damit der zarte Geschmack der Pilze nur unterstützt, aber nicht überdeckt wird.)
Vorsichtig weiter einkochen, bis die Sauce etwas eindickt.

Dazu passen frische Spätzle oder auch ein frisches Bauernbrot.

Tipp:
Das Ragout ist auch eine wunderbare Vorspeise zum Beispiel zu Wildgerichten. Dann reicht die Menge in diesem Rezept etwa für 8-10 Portionen, wenn man etwas Brot dazu serviert.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

EffJott28

sehr gut. wir haben getrockneten Thymian und Zitronenpfeffer verwendet. Wichtig ist, dass die Pilze dünn geschnitten werden.

26.01.2020 19:10
Antworten
FroNatur

Danke für das schöne Rezept. Die ich habe kleine Seitlinge verwendet wird und diese mit Sahne abgelöscht. Dazu gab es Steinpilzspätzle. Foto ist hochgeladen. Tanti Saluti, Zuckerschnute

20.12.2019 13:41
Antworten
Sidy_

Vielen Dank für das Rezept. War sehr lecker und die Seitlinge kamen richtig gut zur Geltung.

08.10.2019 18:41
Antworten
VolkerJoers

Wird nachgekocht, wenn folgendes Problem gelöst ist: Wenn ich Käuterseitlinge zubereite,werden sie immer zu Kaugummi. Passiert mir auch mit Austernseitlingen. Mit Steinpilzen oder Maronen nicht. Was ist der Trick?

08.01.2016 15:28
Antworten
Küchen-Bernie

Sie sollten die Seitlinge bei hoher Hitze, sehr rasch anbraten. (Gefrorene) Kräuterseitlinge ziehen sehr schnell viel Wasser. Falls sie gewaschen und/oder zu langsam oder bei zu niedriger Temperatur gebraten werden, entsteht diese gummiartige Konsistenz.

07.03.2022 13:24
Antworten
wonderful-dessous

Oh, wie lecker ist das gewesen! Ich hatte das Glück an bildschöne Kräuter-Seitlinge zu kommen und dann nach einem Rezept gesucht. Sie waren mir aber zu schade, um die klein zu schneiden. Einfach nur in Scheiben geschnitten waren sie ein Hingucker. Die Soße war auch sehr gut, der Zitronenthymian hat das gewisse Etwas gegeben. Das nächste Mal schaue ich, ob ich nicht alle 3 Sorten bekomme.

15.10.2014 11:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej - bei mir "um die Ecke" gibt es einen Pilzzuchtbetrieb mit "Bauernladen" wo es diese Pilze regelmäßig zu kaufen gibt. Um die Ecke heißt nördliches Ruhrgebiet bzw südliches Münsterland... Falls du auch aus dieser Gegend kommst, schicke ich dir gern die Adresse. Gruß Bernd

26.12.2009 21:14
Antworten
mrsdrake

hallo ich hab soeben das rezept gefunden. und komme acuh aus dem ruhrgebiet. kannst du mir vielleicht netterweise die adresse geben das wäre super!! deine nachricht ist zwar schon 3jahre alt wie ich grad sehe, aber vielleicht gibts den betrieb ja noch:-) LG

31.07.2012 17:40
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej - schau mal im Web unter speisepilze-schmoening punkt de. Gruß Bernd

31.07.2012 18:20
Antworten
lelailena

Unheimlich gut. Nur: Wo um alles in der Welt kriegt man Limonen- und Kräuterseitlinge her?!? ^^ Liebe Grüße Lelailena

26.12.2009 20:57
Antworten