Apfel - Mascarpone - Kuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (69 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 20.10.2009



Zutaten

für
225 g Mehl
75 g Zucker
1 kleines Ei(er)
125 g Margarine
1,3 kg Äpfel
1 EL Butter
50 g Zucker
4 EL Zitronensaft
250 g Mascarpone
250 g Joghurt (3,5 %)
150 g Zucker
3 m.-große Ei(er)
1 Pck. Dessert-Soße, Vanille- zum Kochen (für 500 ml)
1 EL, gestr. Speisestärke
1 EL Margarine, zum Einfetten
1 Handvoll Semmelbrösel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 20 Minuten
Aus 225 g Mehl, 75 g Zucker, 1 kl. Ei und 125 Margarine einen Mürbeteig herstellen und ihn 30 Min. kalt stellen.

Inzwischen die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in dicke Spalten schneiden.
1 Essl. Butter, 50 g Zucker und den Zitronensaft in einem Topf erhitzen, die Apfelspalten zufügen und zugedeckt 5 Min. dünsten. Zwischendurch umrühren.

Eine Springform einfetten, dick mit Semmelbröseln ausstreuen und den Mürbeteig darauf verteilen, dabei einen Rand hochziehen. Die Äpfel darauf verteilen.

Mascarpone, Joghurt und 150 g Zucker verrühren, die 3 Eier einzeln zugeben, danach die Dessertsoße und die Speisestärke unter die Masse rühren. Die Masse auf die Äpfel gießen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175° C Umluft ca. 50 - 60 Min. backen. Den Kuchen mit einem Messer vom Rand lösen, ihn aber in der Form erkalten lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

theatimpker

Vielen Dank für das leckere Rezept. Mangels Soßenpulver habe ich ein Päckchen Vanillepuddingpulver genommen und die Stärke weggelassen. Außerdem war noch ein Quarkrest da, den ich entsprechend 250g mit Joghurt ergänzt habe. Das Backergebnis hat mich trotzdem überzeugt. Ich empfehle es sehr gerne weiter.

15.01.2022 12:54
Antworten
theatimpker

Ach ja…😀 die 50g Zucker für die Äpfel habe ich vor der Zugabe derselben karamellisiert.

15.01.2022 13:25
Antworten
MM0205

Ich habe 500 g Mascarpone der verarbeitet werden sollte, kann ich das Joghurt auch weg lassen und nur Mascarpone verwenden?

14.10.2021 21:24
Antworten
knoedelmaus

Ich selbst habe das zwar noch nie gemacht, denke aber, dass man das machen kann. Der Kuchen wird dann halt nur gehaltvoller schmecken und die Säure des Joghurts wird fehlen. Dem kann man ja abhelfen, indem man noch etwas Zitronensaft hinzufügt. Wäre super, wenn Du uns das Ergebnis wissen lässt. LG von der knoedelmaus

15.10.2021 15:33
Antworten
knoedelmaus

Hallo kabu Es freut mich, dass Du als ernannter "Backneandertaler" diesen Kuchen getestet und für gut befunden hast. Ich selbst habe ihn schon mit Mandarinen getestet. Lieben Dank auch für Deine 5 Sterne. Viele Grüße von der knoedelmaus

19.02.2021 23:56
Antworten
augsburgerin55

Super lecker, hab die gekochten Äpfel noch etwas mit Zimt verfeinert. Danke für das tolle Rezept Herzliche Grüße

07.02.2010 11:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Knödelmaus, hab heute deinen Kuchen gebacken und kann nur sagen superlecker. Alle waren begeistert. Ist gespeichert und wird sicher wieder gemacht. lg mama

23.01.2010 17:55
Antworten
knoedelmaus

happysu und wiebus es freut mich, dass Euch der Kuchen geschmeckt hat und danke Wiebus für das Hochladen eines weiteren Fotos LG Brigitte

29.11.2009 21:39
Antworten
wiebus

Hallo Knödelmaus, haben gerade den Kuchen nach deinem Rezept verspeist der ist super lecker und schön saftig. habe Fotos hochgeladen Lg wiebus

08.11.2009 16:08
Antworten
happysu

Habe heute den Apfel-Mascarpone- Kuchen gebacken, und ich kann nur sagen absolut spitze. Habe mir gleich das Rezept gespeichert, werde den Kuchen garantiert bald wieder machen. Super Rezept, danke lg happysu

04.11.2009 12:48
Antworten