Falsche Gurken


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 20.10.2009



Zutaten

für
1 große Zucchini, geschält, entkernt und gewürfelt
2 große Zwiebel(n), geviertelt
etwas Dill, getrocknet
etwas Chili, getrocknete
einige Senfkörner
einige Pfefferkörner
2 Liter Wasser
½ Liter Essig, (10%)
50 g Salz
150 g Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zucchini schälen, entkernen und in gleichmäßig große Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und vierteln.

Jetzt die Gläser vorbereiten:
In jedes Glas Zucchini, 1/4 Zwiebel, 1 EL Senfkörner, 4 Pfefferkörner, 1 kleine getrocknete Chili, und 1 EL Dill (getrocknet) bzw. 1 Stängel geben.

Die Flüssigkeitsangaben beziehen sich auf 6 normale Gurkengläser, sind also entsprechend zu reduzieren oder zu vergrößern.
Wasser, Essig, Zucker und Salz zusammen in einem Top aufkochen und heiß über die Zucchini gießen. Gläser fest verschließen und umdrehen, zuziehen lassen oder einkochen.

Die Zucchini haben einen Geschmack wie Gurken, werden durch die Chili aber schön würzig und eignen sich dadurch auch als Zugaben an Soljanka.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch_Alicia2015

Hallo Nachdem ich letztes Jahr mit Chilli und den Pfefferkörnern etwas zu großzügig war,ging ich heuer sehr sparsam damit um , jetzt sind sie genau richtig und lecker.So werden sie nächstes Jahr wieder gemacht bei der alljährlichen Zucchiniflut. L G Koch Alicia

04.09.2021 18:09
Antworten
raldi2001

erst einmal vielen Dank für dieses schöne Rezept, dass schon eine ganze Zeit bei mir schlummert. Endlich habe ich genug Zucchinis, um es ausprobieren zu können. Nach eurer Erfahrung würde mich interessieren, welche Variante euer Favorit ist. Einfach die Zucchinis ins Glas schichten und dann die kochende Flüssigkeit drüber geben oder das ganze dann hinterher ein Kochen. Ich habe gelesen, dass beides gemacht wird, aber es würde mich freuen, zu erfahren, was euer Liebling ist. Vielen Dank und liebe Grüße Diana

01.08.2020 15:18
Antworten
tobis_mum

Zucchinis sind an wie Gurken ja nicht so fest, daher würde ich sie nicht extra nochmal zukochen, da sie sonst zu weich werden und bissel Biss finden ich besser. Es reicht wirklich aus, wenn du die Gläser mit der kochenden Flüssigkeit auffüllst und sofort mit dem Schraubdeckel zu drehst. Der sollte natürlich in Ordnung sein und sich nicht mehr eindrücken lassen im abgekühlten Zustand. Leider erwischt man manchmal Deckel die schon nicht mehr so gut funktionieren.

14.11.2020 18:07
Antworten
Hwmummel

Irgendwie passen die Mengenangaben m. E. nicht: aus dem Sud ergeben sich - lt. Rezept - ca. 2,7 Liter. Das für 1 Zucchini???? Ich habe 3 große genommen, diese in 6 Gläser a 290 ml verteilt. Trotzdem sind noch 1,5 Liter Sud übrig geblieben. Ich frage mich: was ist ein "normales Gurkenglas"? Gurkengläser kann man in mindestens einem Dutzend verschiedenen Größen kaufen. Lt. Rezept soll 10 %iger Essig genommen werden. Den gibt es bei uns nicht! Ich habe das für einen Schreibfehler gehalten und den üblichen 5%igen genommen und davon 500 ml - wie es im Rezept steht. Ich lasse mich jetzt überraschen, wie die Zucchini geschmacklich werden. Noch müssen sie ein paar Tage durchziehen.

29.07.2019 14:24
Antworten
tobis_mum

Hallo, nein 10%iger Essig ist kein Schreibfehler, den sollte man in einem gut sortierten Supermarkt auch bekommen, bspw. von Bautz'ner oder Kunella. Auch die Mengenangaben haben bei mir bisher immer gepasst.

01.08.2019 10:24
Antworten
ordrana

so, da nun der inhalt endlich durchgezogen ist und wir auch endlich probieren konnten, kann ich mich nun auch endlich ans bewerten machen. und ich muß sagen, ich bin voll auf begeistert. geschmacklich ist es klasse, nicht zu viel schnickschnack. es geht super schnell, ohne lange einkochen zu müssen,..... und man bemerkt wirklich nicht, daß es sich um zucchini, statt um gurken handelt. wobei ich sagen muß, ich hab im gleichen aufwasch auch noch einige gläser gurken mit eingemacht, weil sie gerade so schön überschüssig in der küche herum lagen, als die zucchini dran glauben mußte. ^^ kommendes jahr werde ich es wieder haar genauso machen.

13.08.2011 15:11
Antworten
ordrana

wie lange sind die gläser haltbar? so ganz ohne die zucchini zu kochen dürfte die haltbarkeit doch nicht so lange sein, oder? da ich auf der suche nach einem reinen einlegerezept für zucchini bin, die meisten sind süß-sauer und ahebn noch paprikaschiten,... bei, würde mich das wirklich interessieren. das hier ist wenigstens mal kein mischimaschi. ^^ da ich wenig lust darauf habe zusätzlich noch paprika und co einzukaufen um es dann einzukochen, aber derzeit unter einer extremen zucchinischwemme aus dem garten "leide" bin ich froh eines ohne schnick schnack gefunden zu haben. ich denke, für mehrjährige haltbarkeit, soe wie andere konserven komt man wohl ums extra einkochen nicht drum rum. schade, daß dazu so gar nix hier vermerkt steht.

23.07.2011 23:31
Antworten
tobis_mum

Bei uns werden die letzten Gläser immer leer gemacht, wenn die neue Saison beginnt. Ich mag nicht ewig altes Zeugs im Keller im Regal stehen haben. Also sag ich mal, sind die Gläser in Ordunung und die Deckel richtig zugezogen, dann hält sich so ein Glas ein gutes Jahr. Wichtig ist, das du das kochende Essigwasser über die vorbereitenten Gläser mit den Zucchini gibst und dann die Gläser spofort fest zudrehst. Wenn du nach dem Erkalten einen Deckel dabei hast der ein Klickgeräusch beim draufdrücken macht, dann nimm dieses Glas zurest weg, dann liegts am Deckel. Ich hoffe ich konnte dir helfen. LG Bianca

24.07.2011 14:06
Antworten
ordrana

ich danke dir. genau das wäre nämlich auch meine absicht gewesen. haltbarkeit bis zur nächsten saison, so hat man dann auch über den winter etwas, wenns nix frisches gibt. verhält sich dann mit den gläsern genauso, wiemit gelee, marmelade etc. werde mich dann dienstag gleich dran machen und die ersten zucchini einlegen, die stapeln sich hier so langsam. ^^

24.07.2011 18:22
Antworten
tobis_mum

Ja genauso ist das mit den Gläsern. Viel Spaß!

24.07.2011 20:48
Antworten