Quittenkompott in Apfel - Lavendel - Sirup


Rezept speichern  Speichern

sehr schmackhaft zur Käseplatte

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 19.10.2009



Zutaten

für
2 Quitte(n)
1 Zitrone(n), den Saft
4 Nelke(n)
8 Kerne, (Quittenkerne)
1 Apfel, grüner (Granny Smith)
200 g Zucker
3 Lavendel - Blüten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Quitten schälen, entkernen, längs in Achtel schneiden und mit dem Zitronensaft übergießen.
Den Apfel schälen, raspeln und auf die Quitten geben. Die Quitten mit Wasser übergießen und mit geschlossenem Deckel gar kochen.
Für den Sirup die Nelken, die Quittenkerne, den Zucker und die Lavendelblüten mit 0,5 Liter Wasser mischen und zu einem dickflüssigen Sirup einkochen.
Die Quitten abgießen und den Saft, für z.B. Quittensirup, auffangen.

Die Quittenachtel in Twist - off Gläser füllen und mit dem Sirup übergießen. Mit den Deckeln sofort verschließen und zum Abkühlen sofort auf den Kopf stellen.

Wer den Geschmack von Lavendel intensiver haben möchte, sollte mehr Lavendel verwenden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vetti

hi leckerschmecker! Hab heute dein Rezept ausprobiert, und da hab ich noch ein paar Fragen :-) Wie fein raspelst du den Apfel? Soll der sich beim Kochen der Quitten zu Mus reduzieren? Weil der auf deinem Foto gar nicht sichtbar ist. Warum nimmst du nicht den Sud für den Sirup? Ich hab die Quitten in naturtrübem Apfelsaft + dem Zitronensaft gekocht, und den Sud als Basis für den Sirup genommen, dann noch ein paar Vanillezucker und ein wenig Rum dazu - der muss bei mir immer mit rein ;-) Für die Lavendelblüten hab ich frische genommen, da meine Nelken sehr alt waren, hab ich sie mit ins Glas gemacht. Wofür sind die Quittenkerne . . hab ich nämlich vergessen . . ooops?! Der Sirup hatte schon eine sehr interessante Note, aus Erfahrung weiß ich, das ich den Gläschen noch ein wenig Zeit geben muss für den vollen Geschmack, Fotos sind auf dem Weg, die Wertung kommt dann im Winter . . . freu mich schon drauf!! Vielen Dank

13.10.2012 21:48
Antworten