Backen
Europa
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Skúffukaka - isländischer Schokoladenkuchen

Sehr leckerer Kuchen, den es auf der Insel in jedem Café gibt.

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
bei 123 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 20.10.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

2 ½ Tasse/n Weizenmehl
2 Tasse/n Zucker
½ Tasse Kakaopulver
1 TL Natron
1 TL Backpulver
1 TL Salz
1 TL Zimt
1 Tasse Buttermilch, oder Sauermilch
½ Tasse Margarine, zerlassen
Wasser, heiß, 1/3 Tasse
2 Ei(er)

Für den Guss:

2 Tasse/n Puderzucker
3 EL Kakaopulver
3 EL Margarine, zerlassen
1 TL Vanillearoma
3 EL Kaffee, heiß, oder 6 EL heißes Wasser
Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die als Maß verwendete Tasse fasst ca. 160 ml.

Teig:
Zuerst die trockenen Zutaten miteinander vermengen und dann die restlichen Zutaten zugeben. Alles vermischen (reicht mit einem Löffel). Die Masse in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form (35x26 cm) geben und im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 25 Minuten backen.

Guss:
Puderzucker und Kakaopulver vermengen. Zerlassene Margarine, Vanillearoma und Kaffee oder Wasser dazugeben. Zu einer geschmeidigen Masse rühren und auf den noch warmen Kuchen geben. Dann die Kokosraspel über den Kuchen streuen.

Die Isländer essen diesen Kuchen auch gern mal mit eingebackenen Lakritzstückchen.

Tipp:
Für ein Backblech das Rezept verdoppeln.
Statt mit Kokosraspeln nach eigenem Geschmack verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MicheleMe

Dieser Kuchen ist echt schön saftig. Habe ihn schon sehr sehr oft gebacken und er ist immer gelungen.Lange gehalten hat er nie, da er immer gleich ratze fatze weg gegessen wurde :). Sollte man ihn im Kühlschrank lagern oder langt nur ne Fruschhaltedose?

09.04.2019 12:04
Antworten
MicheleMe

Dieser Kuchen ist echt schön saftig. Habe ihn schon sehr sehr oft gebacken und er ist immer gelungen.Lange gehalten hat er nie, da er immer gleich ratze fatze weg gegessen wurde :). Sollte man ihn im Kühlschrank lagern oder langt nur ne Fruschhaltedose?

09.04.2019 12:04
Antworten
Bibie77

Super lecker , danke für das Rezept. Ich habe Schmand genommen, das ging auch.

23.03.2019 18:37
Antworten
fcpizza76

vielen lieben Dank für das leckere Kuchen Rezept gibt es jetzt bei uns öfters

16.12.2018 14:04
Antworten
Yofee

Dieser Kuchen ist der absolute Hammer!!!!!! Nach einer Woche in der Frischhalte Dose immer noch super saftig und lecker. Den gibt es jetzt öfter. Genau das richtige für Schokoholics😊

14.07.2018 06:42
Antworten
luna357

mhmm, das war lecker. Habe den zimt weggelassen, aber nur aus persönl. Gründen:) Auch nach 4 Tagen ist er noch nicht trocken (natürl. bei entsprechender Lagerung) Wird mit Sicherheit wieder gemacht. Lieben Dank für das rezept lg luna

24.10.2010 13:59
Antworten
knallhuber

Hallo DoertheZ, wir haben deinen Schokoladenkuchen gebacken und verspeist :o)))... Ich habe mich genau an das Rezept gehalten und er sah absolut aus, wie auf dem Foto. Er war locker und fluffig und hat uns am 2ten Tag noch besser geschmeckt. Liebe Grüße sendet Knallhubers Nic

13.06.2010 22:14
Antworten
DoertheZ

hallo knallhuber. es freut mich sehr, dass es euch gemundet hat! vielen dank auch für das foto (sieht klasse aus!) und die bewertung. liebe grüße, doertheZ.

12.08.2010 00:50
Antworten
Ginger88

Hallo DoertheZ, wieviel ml gehen in Deine Tasse ? Ich würde den Kuchen nachbacken wollen, wenn Du das "Geheimnis "lüftest" Danke und schönen Tag noch, Ginger88

12.11.2009 07:23
Antworten
DoertheZ

Ich nehme ganz normale Kaffeetassen. Wenn man für die jeweiligen Zutaten immer dieselbe Tasse benutzt, stimmen die Mengenverhältnisse auch überein. In meine gehen ca. 160ml. Grüße, DoertheZ.

14.11.2009 19:13
Antworten