Urmelis einfacher Nudelsalat 'Ratz-Fatz Schmackofatz'


Rezept speichern  Speichern

gute Resteverwertung!

Durchschnittliche Bewertung: 1.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 18.10.2009 769 kcal



Zutaten

für
250 g Nudeln, (Spirelli)
200 g Leberkäse oder andere Wurst, Reste!
3 m.-große Ei(er)
2 Schalotte(n) oder kleine Zwiebeln
1 kleine Knoblauchzehe(n)
1 m.-große Paprikaschote(n), grün
6 kleine Gewürzgurke(n)
10 Cherrytomate(n)
3 Pfirsich(e) aus der Dose (optional)

Für die Sauce:

200 g Schmand oder saure Sahne
50 g Mayonnaise
2 EL Ketchup, (Curryketchup), am besten selbst gemacht nach Tim Mälzer
2 TL Senf, (Grill-Steak Senf)
3 EL Gurkenflüssigkeit
2 TL Worcestersauce
1 TL Ahornsirup
1 EL Essig, (Honigessig)
1 TL Zitronensaft
1 TL Pfeffer, grüner, sehr fein gehackt
1 TL Paprikapulver, süß
1 TL, gestr. Curry, (Feuercurry oder Thaicurry)
Kräutersalz
Pfeffer
evtl. Pfirsichsaft, aus der Dose

Nährwerte pro Portion

kcal
769
Eiweiß
23,98 g
Fett
44,73 g
Kohlenhydr.
66,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Nudeln bissfest kochen und leicht abkühlen lassen. Den Leberkäse würfeln. Die Eier hart kochen, pellen und würfeln. Zwiebeln und Knoblauch sehr fein würfeln, Paprika, Gurken, Tomaten und Pfirsiche ebenfalls würfeln. Alle Zutaten mit den Nudeln in eine große Schüssel geben und sehr gut miteinander mischen.

In einer separaten Schüssel den Schmand mit Mayonnaise gut verrühren, dann nach und nach die restlichen Zutaten für die Sauce dazugeben, gut verrühren, abschmecken und die Sauce zu den Salatzutaten gießen. Alles sehr gut durchmischen, abschmecken und kalt stellen.

Vor dem Servieren nochmals kräftig mit Salz, Pfeffer, evtl. Curry und Paprika abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Estrella1

Der Salat ist schnell gemacht ud man kann einiges an Gemüse- und Wurstresten darin verstecken. Die grünen Pfefferkörner habe ich weggelassen, mag bei uns keiner. LG Estrella

10.09.2017 17:27
Antworten