Spaghetti in cremiger Paprika - Tomaten - Frühlingszwiebel - Sauce


Rezept speichern  Speichern

fettarm, frisch, würzig und mit Suchtfaktor

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (409 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.10.2009



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), rot, gewürfelt
½ Bund Frühlingszwiebel(n)
2 kleine Tomate(n), gewürfelt
3 Knoblauchzehe(n), gepresst
2 TL Rapsöl, oder Traubenkernöl
100 ml Sahne, (Soja-), oder Sahne
1 ½ EL Schmelzkäse, fettarm
1 ½ EL Tomatenmark
150 ml Gemüsebrühe, oder Hühnerbrühe
n. B. Rum
50 ml Milch, 1,5% Fett
Rosmarin, getrocknet
Salz und Pfeffer
Chiliflocken, oder Cayennepfeffer
½ TL Zucker
180 g Spaghetti
n. B. Saucenbinder

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Paprikawürfel und Frühlingszwiebeln in dem Öl anschwitzen, mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Etwas Rosmarin darüber streuen.

Spaghetti in Salzwasser fast bissfest kochen.

Das Gemüse mit Sahne, Gemüsebrühe und Milch ablöschen, nach Belieben einen Schuss Rum zugeben. Die gehackten Tomaten zugeben.
Schmelzkäse, Tomatenmark und gepressten Knoblauch zufügen. Gut würzen mit Chili, Salz und Pfeffer. Nach Bedarf noch etwas Saucenbinder zugeben. Von dem Nudelwasser 2 Esslöffel in die Sauce geben.

Wenn die Nudeln fast "al dente" sind, diese abtropfen lassen, unter die Sauce mischen und solange ziehen lassen, bis die Nudeln "al dente" sind und Nudeln und Sauce sich vereint haben.

Auf Pastatellern anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

IceLaBaby

Ich LIEBE diese Soße, danke fürs Rezept. Hab dir mal 5* da gelassen.

22.07.2020 21:26
Antworten
Töff Töff

Mein absolutes Lieblingsrezept während der Uni. Von der Soße war immer eine Portion vorrätig im Gefrierfach! Das Rezept lässt sich super varrieren, je nach dem was gerade im Kühlschrank da ist. Frühlingszwiebeln kann man durch einen kleinen Lauch ersetzen. Statt Schmelzkäse + Milch schmecken auch Sahne, Creme fraiche und Schmand sehr gut als Alternative. An Chilli sollte man nicht sparen, die verleiht dem ganzen erst den richtigen Pepp! (Nur der Rum hat es meistens nicht mehr ich den Topf geschafft ^^ ) Danke und LG

14.05.2020 09:43
Antworten
Töff Töff

Habe einen Schuss Sherry in die Soße gegeben- hat die Soße perfekt abgerundet!

02.10.2020 08:19
Antworten
Juulee

Schnell gemacht und wahnsinnig gut und geschmackvoll. Jule

15.04.2020 08:23
Antworten
koalarei

sehr sehr lecker! Wir hatten keine Frühlingszwiebeln, aber es hat auch super mit normalen Zwiebeln geschmeckt. 😊

23.03.2020 19:52
Antworten
Easyhasi

Hallo, habe gestern das Rezept nachgekocht. Bei den Knoblauchzehen war ich etwas vorsichtiger und anstatt Frühlingszwiebel, hab ich Eschalotten genommen, weil ich beim Einkauf keine mehr bekommen hab. Uns hat´s aber echt gut geschmeckt. Hatte wieder mal einen ganz anderen Geschmack. Werd ich bestimmt mal wieder machen. Danke.

07.02.2010 15:31
Antworten
mäusebutschi

Hallo, ich habe das Rezept heute ausprobiert. Wirklich sehr lecker! Vielen Dank Claudia

15.01.2010 20:23
Antworten
Anfänger09

Danke für das Rezept war echt lecker, und sparsam.. (Habe ein paar Zutaten weggelassen) Trotzdem lecker

02.01.2010 19:45
Antworten
Happiness

Hallo Mariluna Die Pasta sind wirklich superfein! ich habe den Knoblauch gehackt und mitgedünstet und statt dem Rosmarin frischen Thymian genommen. Die Idee mit dem Rum finde ich interessant, der ist sicher das itüpfelchen. lg, Evi

09.12.2009 19:57
Antworten
hexerl_85

Mhhhhhhhhhh, ist das lecker, meine neue Lieblingspasta! Danke fürs Rezept! LG Susi

01.12.2009 21:19
Antworten