Rucola - Salat mit Oliven, Tomaten und Schafskäse


Rezept speichern  Speichern

So wie wir ihn immer machen und mögen!

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.10.2009 254 kcal



Zutaten

für
300 g Rucola, küchenfertig
10 Cherrytomate(n), halbiert
100 g Oliven, schwarz, ohne Stein
5 Frühlingszwiebel(n), in feine Ringe geschnitten
150 g Schafskäse, gewürfelt
1 Handvoll Basilikum
4 EL Balsamico
1 TL Aprikosenkonfitüre
2 EL Orangensaft
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
254
Eiweiß
9,56 g
Fett
18,27 g
Kohlenhydr.
11,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Rucola, Tomaten, Oliven, Frühlingszwiebeln und Schafskäse auf Teller verteilen.
Aus dem Essig, der Marmelade, dem Öl und dem Saft ein Dressing rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über dem Salat verteilen. Zum Schluss mit den Basilikumblättern bestreuen.

Dazu passt frisches Weißbrot.

Wer mag, kann auch ein paar Walnüsse oder Pinienkerne über den Salat streuen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Hallo Ein sehr leckerer Salat ich hab grüne Oliven genommen. Er war absolut lecker gewesen. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

24.05.2020 21:07
Antworten
misonchen

Konfitüre haben wir auch durch Honig ersetzt - bei uns gab es gefüllten Blätterteig dazu.

21.05.2019 10:04
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker der Salat nur Konfitüre lies ich weg, das wäre mir zu süß geworden Danke für das fruchtige Salat-Rezept LG Patty

27.08.2018 15:48
Antworten
küchen_zauber

Ultralecker! Sehr schöne Kombination. Dazu gab es heute Fisch bei uns. Foto ist auch unterwegs. LG

03.02.2018 19:18
Antworten
e.peycke

Mir ging es wie carrara. Hatte keine Aprikosenmarmelade zur Hand. Statt dessen hat sich bei mir Honig in das Dressing geschlichen. Ehrlich auch super. Zusätzlich habe ich noch feine Schinkenkrümel ausgebraten und hinzugegeben und das ganze mit frisch geriebenem Parmesan bestreut. Super Salat, bei dem der Ruccola nicht gleich zusammenfällt; volle Punkte

29.08.2017 13:47
Antworten
badegast1

Hallo, sehr lecker mit dem tollen Dressing! Ich habe auf einige Teller noch kaltes Hähnchenbrustfilet vom Vortag gegeben. Das hat auch gut dazu gepaßt. Vielen Dank für das schöne Rezept. LG Badegast

26.07.2014 07:46
Antworten
carrara

Ein sehr schöner Salat. In Ermangelung von Aprikosenmarmelade habe ich einen Mango-Kürbis-Aufstrich genommen. Das passte sehr gut. LG Carrara

19.05.2013 21:20
Antworten
Metta

Vielen, vielen Dank für eure schönen, Fotos!!! LG

10.04.2012 13:46
Antworten
blacky278

Sehr sehr lecker, gab es bei uns heute Abend. Da ich keine Frühlinszwiebeln hatte, habe ich rote Zwiebeln in Ringe geschnitten. Hab auch ein Foto los geschickt. LG blacky278

08.10.2011 19:52
Antworten
mima53

Hallo, dieser Salat war durch das fruchtige Dressing sehr lecker, ich habe noch Kürbis-und Sonnenblumenkerne darüber gestreut, leider hatte ich nur mehr ein paar kleine Basilikumblätter, aber auch so hat mir dieser Salat sehr gut geschmeckt, ja und ich habe normale Tomaten klein gewürfelt genommen lg Mima

20.09.2011 09:19
Antworten