Fleisch
Hauptspeise
Rind
Schnell
einfach
Braten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Rindergeschnetzeltes an Balsamicosahnesauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 17.10.2009 520 kcal



Zutaten

für
1 EL Butter
1 kleine Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
½ Peperoncini
2 Karotte(n)
n. B. Salz und Pfeffer
300 g Rindfleisch, geschnetzeltes
1 TL Tomatenmark
2 EL Balsamico
1 dl Portwein
1 dl Fleischbrühe, kräftige
5 Zweig/e Thymian
1 dl Sahne
1 TL Senf, z.B. Feigensenf

Nährwerte pro Portion

kcal
520
Eiweiß
33,47 g
Fett
29,04 g
Kohlenhydr.
18,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln.
Die Karotten ebenfalls schälen und fein würfeln, den Peperoncino entkernen und in feine Streifen schneiden.

Das Fleisch in der heißen Butter scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.

In derselben Pfanne Karotten, Zwiebel, Knoblauch und Peperoncino andünsten. Tomatenmark kurz mitdünsten, dann mit dem Balsamico und dem Portwein ablöschen, etwas einkochen lassen.
Die Brühe dazu gießen, Fleisch und Thymian (gezupfte Blättchen) dazugeben.
Zudecken und ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Dann den Senf und die Sahne einrühren, dazugeben und noch einmal bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz, Pfeffer und evtl. noch etwas Balsamico abschmecken.

Dazu passen sehr gut Nudeln, Spätzle, Polenta oder Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochspaß007

Sehr,sehr,sehr Lecker. Ich habe nur noch frischen Majoran zum Thymian ergänzt. Vielen Dank für dieses Rezept. Sehr gute Idee und ich denke ich "muss" es bald wieder kochen ;-) *****

27.05.2020 17:51
Antworten
Marilaira

Tut mir leid für die vllt dumme Frage aber was ist mit Balsamico genau gemeint? Möchte das Rezept gerne heute ausprobieren? Gehen auch Rinderrouladen die ich in Streifen schneiden kann? Lg

27.05.2020 13:37
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Marilaira, mit Balsamico ist der dunkle Balsamico-Essig gemeint. Er kommt bei Rindfleischgerichten häufig zum Einsatz. Du kannst Rinderrouladen nehmen, musst dann aber evtl. die Garzeit verlängern. Das musst Du dann ausprobieren. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

28.05.2020 09:38
Antworten
Feyana89

Ein ausgezeichnetes Rezept! Ich habe mir Geschnetzeltes aus der Hüfte schneiden lassen und ich fand die Garzeit gut. Ich habe nur statt Portwein Madeira verwendet, weil ich den gerade da habe, ich denke geschmacklich wird da kaum Unterschied sein :)

26.05.2020 20:52
Antworten
Marpar59

Vielen Dank für das hervorragende Rezept. Habe ein Stück vom der Hüfte eines Weideochsen genommen und dieses in Streifen geschnitten. In Ermangelung von Portwein habe ich Merlot mit Stockrum gemischt und mich ansonsten an das Rezept gehalten. Dazu gab's Kartoffelpüree. Wir haben die Teller abgeschleckt. 5 Sterne von mir,

24.05.2020 19:18
Antworten
rrolle993

35 min Kochzeit für Rindfleisch? das ist doch Quatsch

17.05.2020 09:16
Antworten
TheBrowny

Hi, ist die Kochzeit nicht zu kurz um das Fleisch schön zart zu bekommen?

17.05.2020 08:57
Antworten
zwienerthomas

Moin, Ich koche Dein Rezept nun schon über Jahre, immer wieder. Das beste Gulasch aller Zeiten! Danke Tommy

15.11.2015 14:16
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Habs genau nach Rezept gemacht, hat alles super geklappt. Wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank für die Idee!!

24.07.2012 16:08
Antworten
Happiness

Hallo eflip Danke für deinen netten Kommentar und die Bewertung, freut mich natürlich, dass es euch allen geschmeckt hat! :-) Liebe Grüsse Evi

27.08.2012 15:28
Antworten