Vegetarisch
Vegan
Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
Resteverwertung
Trennkost
Winter
fettarm
gekocht
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bohneneintopf mit verschiedenen Bohnen

sehr schmackhaft in der kalten Jahreszeit. Zum Verwerten eingefrorener Zucchini

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 17.10.2009



Zutaten

für
300 g Bohnen, weiße, am Vortag eingeweicht
200 g Bohnen (Buschbohnen)
200 g Bohnen (gelbe Wachsbohnen)
1 Zucchini
1 Paprikaschote(n), gelb
1 Zwiebel(n)
2 EL Olivenöl
2 TL Kräuter der Provence, getrocknet
700 ml Gemüsebrühe
400 g Tomate(n), stückige oder eingefrorene
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 15 Minuten
Wichtig: Die weißen Bohnen am Vortag einweichen! Die übrigen Bohnen waschen. Das Gemüse putzen und waschen. Die Zucchini grob klein schneiden. Paprika und Zwiebel grob klein schneiden.

Das Öl im Schnellkochtopf erhitzen, die Zwiebel anschwitzen, Kräuter dazugeben. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Die weißen Bohnen abgießen, abbrausen und in den Topf geben. Den Topf schließen. Sobald Druck da ist, runterschalten und bei kleiner Hitze 20 min. den Topf abdampfen lassen.

Alles andere Gemüse und die Tomaten dazugeben. Im geschlossenen Topf weitere 7 Min. weiterköcheln lassen. Danach mit den Gewürzen abschmecken und heiß servieren. Dazu essen wir meist Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.