Apfelkuchen mit Orangensaft und Streuseln


Rezept speichern  Speichern

Der beste und schnellste Apfelkuchen, den ich bisher gegessen habe!

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (28 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 17.10.2009 347 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
275 g Zucker
390 g Butter, weich
1,2 kg Äpfel, säuerlich
3 EL Zitronensaft
3 m.-große Ei(er)
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
2 TL Backpulver
100 ml Orangensaft
4 EL Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
347
Eiweiß
3,83 g
Fett
17,33 g
Kohlenhydr.
44,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
250 g Mehl, 100 g Zucker und 190 g Butter zu Streuseln bröselig kneten und kalt stellen.

Äpfel schälen, entkernen, vierteln und in Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.

200 g Butter und 175 g Zucker 8 min. mit den Quirlen des Handrührgeräts cremig rühren (hört sich unnötig an, aber gerade das macht den Kuchen so fein). Eier nacheinander jeweils 30 Sek. unterrühren. 250 g Mehl, Pudding- und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Orangensaft unterrühren.

Teig auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech (40 x 30 cm) streichen und mit den Apfelspalten belegen. Die Streusel darüber verteilen.
Im vorgeheizten Ofen bei 175°C (Umluft 160°C) auf der 2. Schiene von unten 35-40 min. backen.
Abkühlen lassen und wenn man mag, mit Puderzucker bestäuben.

Das Rezept schmeckt auch sehr gut, wenn man Pflaumen nimmt und dazu statt Vanillepuddingpulver Karamellpuddingpulver.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carolita67

Hallo...die Bewertungen hören sich ja prima an ...ich würde ihn gern mal backen -möchte aber nur eine Springform benutzen. Halbiere ich dann nur die Zutaten ??? Liebe Grüße Carola

12.01.2021 12:06
Antworten
Chefkoch_Uschi

Hallo Carolita, in diesem thread findest Du eine Umrechentabelle: http://www.chefkoch.de/forum/2,35,306351/brauche-eure-hilfe-beim-umrechnen.html Liebe Grüße Uschi/Team Chefkoch.de

12.01.2021 12:37
Antworten
Herbstfreundin13

Hallo...Ja das würde ich auch so machen...lg

13.01.2021 06:54
Antworten
carolita67

Danke für die Antworten ... Ich habe dann doch das ganze Rezept genommen ( 3 Eier teilen war ein bisschen schwer ;o) und habe aus dem Rest Teig Muffins gemacht. Einfach nur lecker und saftig ... Den backe ich bestimmt nochmal ,aber dann mit sauren Äpfeln / hatte jetzt nur Jonagold und der ist ziemlich weich und süß Liebe Grüße

17.01.2021 13:20
Antworten
Lolle136

Auch als Backanfänger super einfach zu zaubern. Und dazu auch noch super lecker. Wird nicht das letzte mal sein.

22.10.2020 21:38
Antworten
U2Fan

Sehr, sehr gut! Danke!

18.01.2015 00:45
Antworten
trude68

also ich war ja schon nach dem backen begeistert. wirklich ein super-einfaches rezept. die zutaten habe ich immer im haus. also schreit er geradezu danach oft gebacken zu werden. das ergebnis ist dann endgültig der knaller! sowas von lecker, saftig, aromatisch . . . ich weiß gar nicht, was ich noch sagen soll. ein wort: perfekt!! vielen vielen dank fürs rezept!

25.10.2013 20:58
Antworten
chaclara

Hallo, Herbstfreundin! Dieser Kuchen ist ein ganz "feiner" Apfelkuchen! Er schmeckt wunderbar ohne oder mit Schlagsahne! Das Rezept ist wirklich einfach und unkompliziert. Allerdings ist das Schälen und Schneiden der Äpfel immer zeitaufwändig. Doch der Aufwand lohnt sich. Außerdem könnte man das Rezept beliebig "abwandeln" mit Zimt, Rumrosinen, Mandelstiften etc. Vielen Dank für dieses Superrezept, das ich bestimmt wieder machen werde. Dafür bekommst Du fünf Sterne und Fotos. Gruß, chaclara

14.01.2011 15:53
Antworten
Herbstfreundin13

Danke für die Sterne und die tollen Fotos ;-) Schön, das der Kuchen Euch genauso schmeckt, wie uns!

10.02.2011 20:25
Antworten
Mireilllle

Hallo "Herbstfreundin13", ich habe das o.a. Rezept inzwischen mehrmals probiert. Der Kuchen schmeckt super und sehr saftig. Ein tolles Rezept. Danke!! Grüße von Mireilllle

04.12.2010 14:12
Antworten