Ofenkartoffeln mit Zwiebeln, Chorizo und Sauerrahm - Paprika - Dip


Rezept speichern  Speichern

mit viel Knoblauch, pikant und schnell gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (149 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 17.10.2009 658 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), mittelgroße
3 EL Olivenöl
1 ½ TL Meersalz
Pfeffer, frisch gemahlener schwarzer
4 Knoblauchzehe(n)
5 m.-große Zwiebel(n), geviertelt
250 g Wurst, spanische (Chorizo), in Scheiben geschnitten
2 Becher Sauerrahm
2 TL, gehäuft Paprikapulver, edelsüß
Salz
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
658
Eiweiß
21,25 g
Fett
43,14 g
Kohlenhydr.
42,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze, oder 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Kartoffeln schälen, waschen, abtrocknen und in Viertel schneiden. 2 Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden. Kartoffeln und Knoblauch in eine Schüssel geben, Salz, Pfeffer und Öl dazugeben und alles gut miteinander mischen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Kartoffelmischung darauf geben und im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und vierteln, von der Chorizo die Haut abziehen und die Wurst in Scheiben schneiden. Beides unter die Kartoffeln auf dem Blech mischen und weiter backen, bis die Kartoffeln gar sind.

2 Knoblauchzehen sehr fein hacken. In einer Schüssel mit dem Sauerrahm mischen und den Dip mit Paprikapulver und Salz abschmecken.

Den Dip zur Kartoffelpfanne servieren.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Acge

Vorab die Wurst ist sehr fettig wer das nicht mag sollte eine Alternative nutzen. Das Gericht ist sehr lecker nur etwas zu Knoblauch lastig das nächste mal wird er reduziert. Zwiebeln habe ich weniger genommen dafür mehr Wurst für 4 Personen ist das zu wenig Fleisch (für uns ) Anteil. Mein Tipp ich würde den Dip ein bis zwei Stunden vorher anrühren dann kann er noch durchziehen. Ich habe auch noch 2 große Paprika dazugeben. Sehr lecker und einfach zubereitet

12.04.2021 13:23
Antworten
Klaumix

Hy Sehr Lecker. Geht auch ohne Schmand. MfG Klaumix

11.10.2020 13:39
Antworten
Sammyko

Sehr sehr lecker 😚

01.09.2020 16:34
Antworten
Nymphadora

Einfach, schnell vorzubereiten und schmeckt toll. 5 Sterne dafür - das wird mit Sicherheit öfters bei uns auf dem Tisch landen. Ein Salat dazu und es ist perfekt. LG Angi

24.08.2020 17:57
Antworten
schlemmfuchs

Tolles Rezept. Geht schnell und schmeckt sehr lecker. Habe noch Mais, Karotten und Feta dazu und den Dip aus Joghurt gemacht. Hab das Ganze nach den 25 Minuten noch 15 Minuten rein und es war dann perfekt.

28.07.2020 13:21
Antworten
Marie38

Hallo, geschmacklich war das Gericht sehr gut, aber mir war es zu trocken. Beim nächsten Mal werde ich mehr Olivenöl zugeben. Ich denke, wenn man frühe Kartoffeln hat, kann man sich dann auch das schälen sparen. Wie gesagt: wird beim nächsten Mal so probiert. Lg, Marie

27.12.2010 11:41
Antworten
martom2

Hallo, ganz genau ;-) Habe auch Drillinge genommen, die Schale gut abgebürstet und es hat toll geschmeckt. Da ich aber wegen schwerer Darmkrankheit u.a.auch keine Zwiebel vertrage nehme ich immer mehr Knoblauch und auch frishe Kräuter. Hierzu würde sehr gut Thymian und Rosmarin passen :-) Ist aber kein meckern am Gericht - basiert nur auf meiner Krankheit :-( (Hoffe, das Nela67 das versteht) Lg, MariLu

13.01.2017 09:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Servus, vielen Dank für Euer Lob. *winkewinke* Nela67

12.07.2010 09:08
Antworten
Lunachiara

Obergeniales Essen ... soo einfach und soooo gut !!!!!! Angie

03.07.2010 18:59
Antworten
Bettina80

Ich liebe Chorizo, aber vom Backblech hab ich das noch nie gegessen. Es ist soooo lecker!!! Aber Knoblauch muss man in den Mengen wirklich mögen (wie ich zum Beispiel)! Ich habe das Rezept nur leicht abgewandelt, indem ich eine rote Paprika reingeschnitten habe und zusammen mit der Wurst dazugegeben habe. Kann ich nur 100 % weiterempfehlen!

05.05.2010 18:19
Antworten