Backen
Schnell
einfach
Winter
Weihnachten
Kekse

Rezept speichern  Speichern

Orangendukaten

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 16.10.2009



Zutaten

für
140 g Butter
120 g Puderzucker
140 g Mehl, glatt
1 Orange(n), abgeriebene Schale, unbehandelt
2 m.-große Eigelb
1 m.-große Ei(er)
etwas Marmelade, Marillen-
150 g Kuvertüre

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die handwarme Butter mit dem Staubzucker und der Orangenschale schaumig schlagen. Das Ei und die Eidotter einrühren. Vorsichtig das Mehl unterziehen. Die Masse in einen Spritzsack mit glatter Tülle füllen und kleine Krapferl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech aufspritzen.

Im Backrohr auf mittlerer Schiene ca. 15 min. hellbraun backen.

Erkaltet mit Marillenmarmelade 2 Hälften zusammensetzten und zur Hälfte in geschmolzene Kuvertüre tunken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mary-moni

Die Plätzchen sind der Hammer 👍 Habe einige mit Kokos an der noch nassen Schokolade bestreut.

31.08.2018 16:24
Antworten
reise-tiger

Am beginn fand ich die Plätzchen eigentlich hart, aber nachdem sie 2 Tagen in der Gebäckdose lagen waren einfach nur nur lecker und etwas sachter. Mache ich auf jedenfall wieder. LG reise-tiger

20.12.2017 12:08
Antworten
Alaniia

Papas neue Lieblingskekse. Zumindest wenn er sich dieses Jahr entscheiden müsste, glaube ich :D Sie sind zwar nicht ganz einfach zu machen, ich war überrascht, wie fest der Teig war, als ich mit der großen Spritztülle versucht habe kleine Häufchen aufs Backpapier zu machen, aber es hat schon irgendwie geklappt. Nur die Größe war sehr unterschiedlich, das war eine lustige Bastelei, um zwei zusammenpassende zu finden. Aber die Mühe war es wert, weil superlecker! Habe sie mit Aprikosenmarmelade zusammengeklebt und in Zartbitterkuvertüre getunkt, absolut großartig.

18.12.2015 22:42
Antworten
UlrikeM

Hallo Sandi, wie viele Plätzchen werden das denn? Liebe Grüße Ulrike

28.11.2014 15:39
Antworten
Sandi1980

Hallo! Danke fürs Ausprobieren und dein Feedback! Es freut mich, dass die Kekse euch geschmeckt haben!!!! Liebe Grüße, Sandi

02.02.2013 12:57
Antworten
fogel

Hallo, ich habe an Weihnachten zum ersten Mal richtig viele Plätzchen gebacken und Dein Rezept war auch dabei. Die Dukaten haben allen sehr gut geschmeckt :-). Da wir hier Unmengen von Quittengelee haben, habe ich die statt der Marillen-Marmelade genommen. Die Plätzchen schmecken wie diese "Jaffa Cakes", die man kaufen kann, aber natürlich sind sie tausendmal besser. Ein paar sind mir angebrannt, weil ich unterschätzt habe, wie schnell sie durch sind, ich habe sie auch nicht so toll rund gekriegt wie auf Deinen Fotos, aber das macht ja nichts. Ich werde sie nächstes Jahr auf jeden Fall wieder backen. Dann möchte ich auch mal ein paar mit weißer Kuvertüre machen, mal sehen, wie das schmeckt. Danke für das schöne Rezept!

02.02.2013 12:39
Antworten