Backen
Kekse
Schnell
USA oder Kanada
einfach
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cranberry - Kokos - Cookies

ergibt ca. 30 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.10.2009



Zutaten

für
200 g Butter
160 g Zucker
1 m.-großes Ei(er)
180 g Mehl
1 Prise(n) Salz
80 g Kokosraspel
125 g Cranberries, getrocknet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten Kalorien pro Portion ca. 3372 kcal
Backbleche leicht fetten und mit Mehl bestäuben.
Backofen auf 175° vorheizen.

Weiche Butter und Zucker mit dem Handmixer cremig rühren, dann das Ei unterrühren. Mehl und eine Prise Salz mischen und ebenfalls unterrühren. Kokosraspeln und Cranberries unterheben.

Mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen formen, aufs Blech setzen und mit einem angefeuchteten Teelöffel die Teigbällchen etwas flach drücken.
(Pro Blech nur ca. 12 Stück, da sie beim Backen auseinander laufen.)

Bei 175° Ober-Unter-Hitze ca. 15 Minuten backen.
Kurz abkühlen lassen, dann die Cookies sehr vorsichtig, z.B. mit Hilfe eines breiten Messers, vom Blech abheben und auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Emmiliese

Super einfaches gelingsicheres Rezept. Ich hatte kleine gehackte Cranberries, allerdings nur 225 g. Hab also gleich die doppelte Menge gemacht und einen ganzen Beutel (200 g) Kokosnuss-Raspel dazugefügt. Sehr lecker und geschmacklich passt das gut zusammen. Vielen Dank dafür.

18.12.2018 14:28
Antworten
trekneb

Hallo, habe die Cranberry - Kokos - Cookies heute nachgebacken. Sie sind sehr lecker und die Kombination von feinem Buttergeschmackt, Cranberry und Kokos finde ich sehr stimmig. Sehr leckere, feine Plätzchen! Das Rezept habe ich von einer Freundin aus dem Sportstudio, sie meinte, die Plätzchen musst Du nachbacken, sie sind super. Dem kann ich nur zustimmen! Danke Rita!! Danke Schnabbel für das sehr schöne Rezept. LG Inge

29.11.2018 16:02
Antworten
Hobbykochen

Hallo, sehr lecker sind die Cookies, tolle Kombination und Rezept super beschrieben! Sehr gerne wieder! LG Hobbykochen

07.12.2015 13:27
Antworten
patty89

Hallo die Kokos schmecken klasse. ich hatte noch einen Teil des Mehles durch Vollkornmehl ersetzt, klappte wunderbar Danke fürs Rezept LG Patty

24.09.2015 21:19
Antworten
Pfempfel

Hallo Schnabbel, deine Cookies schmecken mir super gut - die Cranberries darin sind sehr lecker und passen toll zu den Kokosflocken, trotzdem schmeckt der Kokos nicht so penetrant hervor. Auch die Konsistenz ist passend, schön knusprig, aber überhaupt nicht hart. Ich habe Dreiviertel der angegebenen Menge gemacht und drei Bleche à ca. 13 Cookies davon gebacken. Viele Grüße, Pfempfel

01.02.2015 18:00
Antworten
MrPacoist

Hi Schnabel Ich habe diese Kekse über die Feiertage gebacken. Freunde und Verwante waren ganz begeistert!!! Lg Anna

08.01.2012 11:03
Antworten
lillylasse

Sehr lecker! Wir haben noh ein paar Schokostreusel reingeworfen...köstlich!

18.11.2011 13:31
Antworten
nagro77

:o))))) LECKER!!!! :o)))))

23.02.2011 15:48
Antworten
44866

Hallo Schnabbel, eigentlich war ich schon fertig mit den Plätzchen für dieses Jahr, aber Dein Rezept ist mir in die Quere gekommen. Ich habe die Cookies nach der zweiten Methode gemacht, ging recht fix. Und nun kurz meine Meinung: LECKER!!! LG, 44866

22.12.2010 17:27
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe heute kleine Cookies gebacken, ergibt ca. die doppelte Menge, dabei die Zubereitung folgendermaßen verändert: 1. Den Teig ohne die Zugabe der Cranberries fertigstellen. 2. Sehr kleine Bällchen formen und jeweils 2-3 Cranberries eindrücken. Weiter wie im Rezept.

22.11.2010 14:55
Antworten