Schokotorte mit Pudding - Kirsch - Füllung


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schön schokoladiger Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (65 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 16.10.2009



Zutaten

für
200 g Butter
200 g Zucker
1 Beutel Vanillezucker
4 Ei(er)
300 g Mehl
1 Beutel Backpulver
200 ml Milch
3 EL Kakaopulver
100 g Schokolade, Vollmilch
100 g Schokolade, zartbitter
50 g Mandel(n), gemahlen
1 Beutel Puddingpulver, Schoko-
400 ml Milch
4 EL Zucker
500 g Grütze, (Kirschgrütze)
n. B. Speisestärke
200 g Kuvertüre, Vollmilch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schön schaumig schlagen, nach und nach die Eier unterrühren, dann abwechselnd das mit dem Backpulver vermischte Mehl und die 200ml Milch unterrühren.
Die je 100g Schokolade schmelzen und zusammen mit dem Kakaopulver zum Teig geben, zum Schluss die gemahlenen Mandeln unterrühren, den Teig noch mal schön luftig schlagen und in eine leicht gefettete 26er Springform füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei circa 170°C Ober/Unterhitze für circa 45 - 50 Minuten backen. Bitte Stäbchenprobe nicht vergessen.

Den Kuchen völlig erkalten lassen und einmal waagerecht teilen. Das Oberteil des Kuchens zur Seite legen und den Springformrand wieder um das Unterteil legen.

Aus dem Puddingpulver, Zucker und 400ml Milch einen dickflüssigen Pudding kochen, sofort auf das Kuchenunterteil geben und gleichmäßig verteilen.

Die Kirschgrütze in einem Topf erhitzen und mit der Speisestärke noch mehr andicken, so dass eine leicht zähflüssige, aber noch gut verteilbare Masse entsteht. Die Masse sofort auf den Puddinguntergrund geben und gleichmäßig verteilen. Kuchenoberteil auf die Kirschmasse legen und den Kuchen für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen damit die Füllung fest wird.

Die Kuvertüre schmelzen und wieder leicht abkühlen lassen, anschließend den Kuchen rundherum damit bestreichen. Wer mag, kann oben drauf zur Verzierung noch Schokostreusel oder Schokoröllchen verteilen.

Statt der Kirschgrütze könnte man auch ein großes Glas Kirschen nehmen, die Kirschen abtropfen lassen, Saft auffangen, diesen mit Sofortgelatine andicken und die Kirschen wieder dazugeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Krissi_Ho

Hallo, danke für das tolle Rezept. Habe statt der Kirschgrütze Kirschen aus dem Glas genommen und die aufgefangene Flüssigkeit mit rotem Tortenguss angedickt. Hat super funktioniert. Ied definitiv wieder gebacken.

12.02.2021 14:54
Antworten
lotteschnitzel98

Sehr tolles Rezept! Total lecker- ich habe statt dem Schokoladenüberzug eine Buttercreme obendrauf gemacht, auch sehr lecker und noch mehr "Tortencharakter"... :)

29.09.2020 16:57
Antworten
Jasmins-Küche

Weiß jemand, wie die tolle rosa Verzierung von dem ersten Bild gemacht ist ? Ist das Sahne mit etwas Speisefarbe? LG

15.08.2018 20:55
Antworten
Scharlih

Sehr lecker! Allerdings lief bei mir die Füllung raus, war nicht fest geworden... egal, er hat trotzdem Lobeshymnen einfebracht! Vielen Dank dafür, das war nicht das letzte mal... habe schon eine Bestellung....😂👍

13.01.2018 12:26
Antworten
Hanny307

Lecker!! Hab den Kuchen genau nach Rezept gebacken - hab nur Vanillepudding genommen anstatt Schoko (: Meine Kollegen und Freunde fanden es super (: Rezeptbild ist online

05.01.2017 15:07
Antworten
Benesch

Hallo Michi, da mich Dein Foto von der Schokotorte sehr inspiriert hat, musste ich diese doch gleich mal nachbacken. Die Zutaten sind schön übersichtlich und die Anleitung auch toll beschrieben. Ich hatte fertige Kirschgrütze genommen, ist gut gelungen. Man muß diesen Schoktraum probiert haben, sehr zu empfehlen. Aber Achtung, es besteht Suchtgefahr!!! Vielen Dank dafür! Liebe Grüße Silvia

23.10.2009 14:45
Antworten
Ludivine_

Hallo, habe die Torte bereits am Sonntag für meine Familie und Freunde gebacken und alle waren restlos begeistert . Den Tortenboden habe ich übrigens zwei mal durchgeschnitten und auf den einen Boden die Kirschfülle und auf den anderen die Puddingfülle gegeben. Ausserdem hab ich die Kirschen nicht mit Gelatine, sondern mit Speisestärke angedickt. Die Torte sah richtig toll aus! Ein sehr schönes Rezept, für welches ich mich herzlich bedanke! Liebe Grüße Ludivine

21.10.2009 12:36
Antworten
xandora

Hallo Michi, da ich Deine Torte ja schon nachgebacken habe,kann ich nur nochmal sagen daß Sie sehr lecker und absolut Suchtgefährdet ist,dabei ist sie so einfach in der Zubereitung. Ich habe den teig allerdings 2mal durchgeschnitten und auf den unteren Boden die angedickten Kischen verteilt,auf den nächsten teig habe ich erst den pudding drauf verteilt. Vielen Dank für das leckere Rezept,das einfach 5**** verdient hat. Bilder sind Hochgeladen: Lg Petra

21.10.2009 12:14
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Michi, mit Sicherheit werde ich dieses vielversprechende Rezept nachbacken - aber erst das nächste WE. Im entsprechenden Thread hattest Du ja bereits zwei Fotos eingestellt - auch von den Zutaten her kann eigentlich nichts schief gehen - es kann ja nur schmecken :-) Bewertung darf ich erst vergeben wenn ich den Kuchen auch gebacken habe - bis dahin weiter "frohes Schaffen". BG fleur

17.10.2009 06:05
Antworten
Ludivine_

Hallo, habe die Torte bereits am Sonntag für meine Familie und Freunde gebacken und alle waren restlos begeistert . Den Tortenboden habe ich übrigens zwei mal durchgeschnitten und auf den einen Boden die Kirschfülle und auf den anderen die Puddingfülle gegeben. Ausserdem hab ich die Kirschen nicht mit Gelatine, sondern mit Speisestärke angedickt. Die Torte sah richtig toll aus! Ein sehr schönes Rezept, für welches ich mich herzlich bedanke! Liebe Grüße Ludivine

21.10.2009 12:34
Antworten