Dünsten
einfach
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Lactose
Paleo
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wildlachs mit Gemüse

ein sehr einfaches, aber leckeres Rezept, wenn man nicht viel Zeit zum Kochen hat.

Durchschnittliche Bewertung: 3.47
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 16.10.2009 653 kcal



Zutaten

für
1 kleine Zucchini
1 Karotte(n)
250 g Lachsfilet(s) vom Wildlachs
1 Stange/n Lauch
4 m.-große Kartoffel(n)
50 g Butter für Butterflöckchen
etwas Olivenöl
6 Cherrytomate(n)
etwas Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
653
Eiweiß
32,99 g
Fett
39,55 g
Kohlenhydr.
39,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Zwei Stücke Alufolie vorbereiten (Länge je ca. 40 cm, am besten schon aufs Backblech legen). Den Ofen auf 160°C vorheizen. Etwas Olivenöl auf der Alufolie verteilen.

Die Zucchini und die Karotte in Scheiben schneiden. Die Cherrytomaten vierteln. Die Kartoffeln schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Den Lauch in dünne Ringe schneiden. Das Gemüse und die Kartoffeln gleichmäßig auf beide Alufolienstücke verteilen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Das Fischfilet in zwei gleichgroße Stücke schneiden, waschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und je ein Stück pro Folie auf das Gemüse legen. Nun etwas Zitronensaft über alles geben und die Butter gleichmäßig in Flocken über Fisch und Gemüse verteilen.

Die Folien so zusammenfalten, dass keine Flüssigkeit mehr austreten kann. Das Ganze für ca. 30 Minuten in den Backofen geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Denelu

Hallo! Wir haben gestern dein Rezept ausprobiert, die Kartoffeln und Möhren habe ich vorgekocht wie schon von den anderen Usern vorgeschlagen. Ein sehr leckeres einfaches gut vorzubereitendes Gericht. Hat uns gut geschmeckt, vielen Dank für das Rezept. Viele Grüsse, Denelu

18.02.2015 10:22
Antworten
tini58de

Genial einfach - einfach genial!!! Und geniale Rezepte bekommen bei uns per Mehrheitsbescheid dann doch 5 Sterne!!!! Und als Zusatzlob kommt das Rezept auch noch in des GöGas persönliches Kochbuch! Wir hatten leider auch die Kommentare nicht gelesen, aber aus eigener Erfahrung die Kartoffeln kleinstmöglich geschnippelt und bei 200°C Umluft das ganze dann 50 Minuten garen lassen. Das war perfekt - nix verkocht und die Kartoffeln gar! Karotten "al dente", Paprika durch, Tomaten und Lauch okay und - 2 Knoblauchzehen mußten einfach sein! Herzlichen Dank für dieses tolle Rezept!!!

15.10.2012 21:26
Antworten
Silienpeter

Aufgrund der Kommentare meiner Vorkocher habe ich meine geviertelten, festkochenden Kartoffeln vorgegart, ca. 15 Minuten, so daß sie immer noch einigermaßen fest waren. Also, das nächstemal: Vorgaren, bis sie fertig sind! Es gibt nichts scheußlicheres als "unfertige" Kartoffeln. Ansonsten mag ich das Rezept und mit dem Gemüse (hab ich auch - einzeln - vorgebraten) kann man sowieso gut variieren. Gruß, Peter

08.09.2011 19:29
Antworten
Cherry_Chili

Wirklich ein einfaches und schnelles Rezept! Außerdem noch dazu super lecker!!! Habe es mit angetautem TK-Seelachs gemacht, musste dabei die Backzeit um nochmals 30 Minuten erhöhen. Wirklich toll, gibt's bei uns jetzt bestimmt öfter! :)

06.09.2011 07:04
Antworten
gdaboss

Hallo Brian, ich habe das Rezept heute gekocht - leider ohne die Kommentare vorher zu lesen. So ist es mir ergangen wie etlichen anderen: Der Fisch war gar, das Gemüse halbgar, die Kartoffeln noch fast roh. Ich habe den Lachs warm gehalten und das Gemüse mit etwas Flüssigkeit noch 10 Min. im Topf gedünstet. Dann war alles gut. LG - Peter

06.08.2011 19:24
Antworten
Lilijo

danke für das schöne Rezept. Aber ist der Fisch nicht viel schneller gar als die Kartoffeln? Ich hatte bei solchen Rezepten bisher immer das Problem, dass wenn das Gemüse und die Kartoffeln endlich essbar waren der Fisch schon verkocht war. Ist das hier anders? Grüsse L.J.

04.08.2011 17:05
Antworten
Evi-Lauri

Hi, also bei Tomaten, Zuccini und Lauch ist das kein Problem. Kartoffeln "ersetze" ich durch (bissfest gegarte) Pellkartoffeln und die Karotten lasse ich ganz weg oder dünste sie leicht an. Ansonsten mache ich es genau wie im Rezept....wirklich oberlecker !!! Guten Appo ;-))

04.08.2011 19:27
Antworten
BrianGriffin

Hallo Miteinander, vielen Dank für die zahlreichen Kommentare. Es freut mich, wenn Euch das Rezept schmeckt. Das mit den Kartoffeln ist korrekt. Die sollte man vorgahren. Ich weiß nicht, warum sie damals, als ich das Rezept das erste mal gekocht habe, gar waren. Hatte es aber auch mittlerweile ein paar mal, das sie nicht ganz durch waren. Also danke noch einmal für die hilfreichen Tips ;o) Lasst es Euch schmecken. LG BrianGriffin

05.08.2011 13:31
Antworten
Regenina

kannte ich noch nicht, habe aber ähnliches bereits mit Forellen gemacht - auch oberlecker !!!

04.08.2011 16:13
Antworten
Black-Tequila

Ich finde das Gericht sehr lecker und schnell gemacht und obendrein ist es auch noch gesund. Ich gebe 4 Sterne hierfür! LG Black-Tequila

23.02.2010 14:12
Antworten