Europa
Frucht
gekocht
Gluten
Hauptspeise
Kartoffeln
Kinder
Lactose
Mehlspeisen
Österreich
Sommer
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Marillenknödel

süße Hauptspeise aus Österreich, für 4 - 6 Personen

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 16.10.2009 1437 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffeln, mehligkochend
50 g Grieß
180 g Mehl, doppelgriffiges
2 Ei(er), Größe L
2 EL, gehäuft Quark (20 %)
200 g Butter
18 Aprikose(n), reife
18 Würfelzucker
200 g Semmelbrösel
100 g Butter
80 g Zucker
Salzwasser

Nährwerte pro Portion

kcal
1437
Eiweiß
21,66 g
Fett
68,38 g
Kohlenhydr.
180,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Kartoffeln waschen, schälen, weich kochen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Etwas abkühlen lassen und dann mit Grieß, Eiern, Mehl, Quark und Butter zu einem glatten Teig verkneten.

Inzwischen die Semmelbrösel in der Butter mit dem Zucker goldbraun rösten. Achtung: Ständig umrühren, da die Brösel sonst leicht schwarz werden!

Den Kartoffelteig zu einer Rolle formen und davon Stücke von ca. 60 g abschneiden. Flach drücken, mit einer entkernten sowie mit einem Würfelzucker gefüllten Aprikose belegen und zu Knödeln formen.

In leicht siedendem Salzwasser ca. 10 Minuten köcheln lassen. Herausnehmen und in den gerösteten Semmelbröseln wälzen.

Die Knödel servieren und dazu zerlassene Butter und Zucker reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo gerbillus32, in diesem thread ist im Beitrag von Terpsychore vom 26.02.2012 00:32 genau erklärt, was es ist und wodurch man es ersetzen kann: http://www.chefkoch.de/forum/2,35,507615/doppelgriffiges-Mehl-oder-Strudelmehl-was-ist-das-eigentlich.html Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

26.12.2016 19:07
Antworten
gerbillus32

Was ist denn doppelgriffiges Mehl?

26.12.2016 17:38
Antworten
Kuchlmasta

Herzlichen Dank

30.09.2015 08:36
Antworten
ApolloMerkur

Hallo Kuchlmasta, ich habe Sauerrahm, Quark und Joghurt mit etwas Zucker und Zitronensaft gemischt. Passt super zu diesen Knödeln. LG, ApolloMerkur

28.09.2015 19:46
Antworten
Kuchlmasta

Hallo Apollo! Wunderbares Bild. Bitte, welche Creme hast du unter den Knödeln? Schönen Abend. MfG Kuchlmasta

28.09.2015 18:03
Antworten
ApolloMerkur

Hallo! Bei mir wurden es genau 20 Knödel (gefüllt mit Zwetschgen, da die Aprikosenzeit leider schon vorbei ist). Der Teig war gut zu verarbeiten. Wenn man die Hände beim Formen der Knödel leicht mit Wasser benetzt klebt auch nichts. Die fertigen Knödel waren ganz wunderbar locker und fein. Der ganzen Familie hat es geschmeckt. Ein tolles Rezept! LG, ApolloMerkur

27.09.2015 16:10
Antworten