Birnenkuchen 'Belle Hélène'


Rezept speichern  Speichern

saftiger Rührteigkuchen mit Schoko- und Birnenstückchen nach Art der Schönen Helene

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
 (36 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 16.10.2009 5739 kcal



Zutaten

für
300 g Birne(n), aus der Dose oder frisch (vollreif, geschält, entkernt) in kleine Würfelchen geschnitten
1 EL Zitronensaft
2 EL Likör, (Birnenlikör)
1 EL Zucker (1)
100 g Schokolade, Würfelchen, dunkle
250 g Butter, weich
250 g Zucker (2)
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
4 m.-große Ei(er)
400 g Weizenmehl
100 g Weizen - Stärke (Epifin)
1 TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
5739
Eiweiß
89,84 g
Fett
267,05 g
Kohlenhydr.
728,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eine Kastenform (30 cm) mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen, den Rost auf der untersten Rille einschieben.

Die Birnenwürfelchen mit dem Zucker (1), dem Likör und dem Zitronensaft vermischen und beiseite stellen.

Mehl, Weizenstärke und Backpulver vermischen.

Die Butter in einer Schüssel glatt rühren, Zucker, Vanillezucker und Salz beigeben und alles schaumig rühren. Danach die Eier nacheinander unterrühren und die Masse ca. 5 Min. mit dem Mixer kräftig rühren. Die Mehlmischung darüber sieben und alles gründlich verrühren. Zum Schluss die Schoko- und die Birnenwürfelchen (samt Flüssigkeit) unterheben.

Den Teig in die vorbereitete Form geben, diese in den Ofen stellen und gleichzeitig die Temperatur auf 180 Grad reduzieren, 80 - 90 Min. backen (Stäbchenprobe).

Den Kuchen 10 Min. in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form heben und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Piepmatz29

Sehr leckerer Kuchen. Saftig und fluffing. Allerdings hab ich weniger Zucker genommen (180 g) hat voll gereicht. Danke schön fürs Rezept

25.09.2020 16:42
Antworten
Fiffi3

Der Kuchen hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe auch Schokostreusel verwendet. Danke für das Rezept!

23.09.2018 22:05
Antworten
Mightymuh

Sehr leckerer Kuchen, schön fruchtig und saftig! Ich hatte noch eine Nugatschokolade da, die niemand mochte. Die habe ich anstelle einer dunklen Schokolade hineingegeben, hat sehr gut gepasst und war wirklich lecker!

06.05.2016 10:39
Antworten
FuchsUndHase

ich glaub, das wird mein Grundrezept für einen "Obst-muss-weg-Kuchen" - ich hatte noch Birnen und eine überreife Banane - alles reingeschnippelt - dazu eine Tafel Zartbitterschokolade kleingehackt - den erstbesten Likör, der mir unter die Finger kam - und ein ganzes Päckchen Backpulver reingekippt - das ganze in einer Kranzform gebacken - ich esse gerade das erste Stück - noch lauwarm .............. lecker .....

19.08.2014 22:12
Antworten
Kügelchen74

Hallo, Ich hab den Kuchen gestern gebacken und es ist schon fast nix mehr da :) Ist wirklich sehr lecker! LG Tina

22.05.2014 10:39
Antworten
vanzi7mon

Hallo, dieser Birnenkuchen ist lecker. Ich habe ihn mit Dinkelmehl und als Kranzform gebacken. Meine Backzeit waren ca. 60 Min, es hätte evtl. auch 5 Min weniger sein können. LG vanzi7mon

18.11.2009 09:30
Antworten
Benesch

Hallo Marquise, nun habe ich endlich am Wochenende diesen leckeren Kuchen gebacken. Da wir es nicht so sehr süß mögen, habe ich den (2) Zucker reduziert. Der Teig ist schön locker und fluffig. Wird es wieder geben, danke schön! Liebe Grüße Silvia

26.10.2009 13:20
Antworten
Marquise

Hallo Silvia Es freut mich, dass euch der Kuchen geschmeckt hat. Da dies ein älteres Rezepte ist, ist die Zuckermenge eher grosszügig berechnet. Ich finde die Idee, ihn zu reduzieren, gut. Das werde ich beim nächsten Mal grad ausprobieren. Viele Grüsse Marquise

18.11.2009 10:39
Antworten
SvenjaL

Hallo Marquise, das Rezept hört sich so richtig super lecker an. Was meinst Du mit Schokowürfelchen? Schogetten, oder mit dem Messer klein gehackte Schokostücke und wie klein sollen sie sein? Lieben Gruß Svenja

17.10.2009 13:28
Antworten
Marquise

Hallo Svenja Es freut mich, dass dich das Rezept anspricht, der Kuchen schmeckt wirklich sehr lecker :-). Die Schokowürfelchen sind bei uns im Supermarkt bei den Backzutaten einsortiert. Sie haben eine Kantenlänge von ca. 0.5 cm. Du kannst natürlich auch eine Tafel Schokolade mit dem Messer hacken. Das habe ich dieses Mal auch so gemacht, weil ich grad noch eine da hatte - bei dieser Methode gibt es halt schokoladige Finger ;-) Viele Grüsse und (gegebenenfalls) gutes Gelingen Marquise

17.10.2009 18:47
Antworten