Auflauf
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Lactose
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Sommer
Vegetarisch
Vollwert
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gratinierte Nudeln mit Wirsing und Möhren

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 15.10.2009 643 kcal



Zutaten

für
200 g Nudeln, (Vollkornnudeln)
1 Wirsing
200 g Möhre(n)
150 g Crème fraîche
100 ml Milch
150 g Käse, (Hartkäse)
Kräutersalz
Pfeffer
Paprikapulver
Kurkuma

Nährwerte pro Portion

kcal
643
Eiweiß
27,39 g
Fett
31,60 g
Kohlenhydr.
61,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Nudeln in reichlich sprudelnd kochendem Salzwasser knapp "al dente" kochen. In einem Sieb mit kaltem Wasser überspülen und gründlich abtropfen lassen. Den Wirsing putzen, gründlich waschen, vom Strunk befreien und in feine Streifen schneiden. Die Möhren putzen und in Scheiben schneiden.

Das Gemüse in kochendem Salzwasser etwa 3 Minuten blanchieren, dann ebenfalls kalt abschrecken. Anschließend sehr gut abtropfen lassen.

Die Nudeln mit dem Gemüse mischen, kräftig abschmecken mit Kräutersalz, Pfeffer und Paprikapulver und dann in eine Auflaufform füllen. Die Crème fraîche mit Milch und etwas Kurkuma verrühren und gleichmäßig über die Gemüse-Nudel-Mischung gießen. Den Käse reiben und darauf streuen.

Im Backofen (Mitte) ca. 35 Minuten bei 200°C backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rezptesammlerin

Ein super Rezept, habe es heute zum Abendessen ausprobiert. Habe es so gemacht wie Carla69 , Sogar mein Goga fand es toll. Nur haben wir den Frischkäse und die Milch weggelassen (Allergie) Den Käse habe ich durch meinen Käse ersetz. Den habe ich aus einem meiner Kochbücher. Trotz allem ein sehr gutes und schnelles Gericht. Vielen Dank dafür

14.12.2016 18:12
Antworten
Carla69

Ich war ganz erstaunt, als ich tatsächlich dieses Rezept fand, als ich in die Suchmaschine: Wirsing, Karotten, Nudeln eingab (das waren die Zutaten, die ich noch im Hause hatte). Ich habe das Rezept ein wenig anders zubereitet: Die Karotten habe ich in etwas Butter in einer großen Wok-Pfanne angeschwitzt und dann mit einem Schöpflöffel heißem Nudelwasser abgelöscht und ca. 5 Min darin gegart. Dann habe ich den Wirsing grob gehackt und dazu gegeben. Der fällt ja relativ schnell zusammen. Beim Salzen lässt der Wirsing etwas Flüssigkeit, so dass das Ganze im eigenen Saft schmort. Nach wenigen Minuten ist das Ganze auch schon fertig. (Bei der Methode laugt das Gemüse nicht so aus und die Vitamine bleiben erhalten)... Ansonsten hab ich alles so weiter gemacht wie es im Rezept steht. Wirklich sehr schmackhaftes und gesundes Gericht für jeden Tag und einfach mal etwas anderes. Danke dafür.

26.09.2013 13:26
Antworten
xenon4d

Wow super lecker! Habe Creamfine 3-Pfeffer statt Cream-fraiche genommen. Man spart sich so auch die Milch. Da musste man nicht mal mehr nachwürzen. Nur noch Paprikapulver drauf und fertig. AXO habe noch zusätzlich eine Paprika dazu getan. Habe diesen aber nicht vorgekocht sondern direkt in die Auflaufform getan. Danke für das Rezept!

17.12.2010 21:55
Antworten