Hackfleisch - Lauch - Suppe


Rezept speichern  Speichern

leckere Suppe zum Sattessen - WW 5 P.

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.10.2009 372 kcal



Zutaten

für
1 TL Öl
300 g Tatar, alternativ Hackfleisch (vom Rind oder 1/2&1/2)
50 g Speck, gewürfelt und mager *
1 ½ Liter Wasser, ca.
n. B. Gemüsebrühe (Pulver) ODER:
Gemüsebrühe, selbstgemachte
¼ Knollensellerie, gerieben *
50 g Blattspinat *
50 g Möhre(n), gerieben *
50 g Blumenkohl *
2 Stange/n Lauch, in Ringe geschnitten
1 Liter Wasser
Salz
Pfeffer, weiß
6 Rosmarin - Nadeln
½ TL Muskat
1 Msp. Thymian *
1 Msp. Kümmel *
1 Blatt Lorbeerblatt
500 g Kartoffel(n), mehlig kochende
200 g Schmelzkäse, 9% Fett, jede Sorte

Nährwerte pro Portion

kcal
372
Eiweiß
23,24 g
Fett
23,15 g
Kohlenhydr.
17,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zutaten mit * sind nicht unbedingt erforderlich.

Tatar und Speck in einem großen Suppentopf mit Öl anbraten bis sich eine hellbraune Schicht am Topfboden bildet. Kurz bevor es schwarz wird mit Wasser aufgießen bis es gerade bedeckt ist. Dann kommt das komplette Gemüse bis auf die Hälfte des Lauchs hinzu. Erneut mit Wasser aufgießen, bis die Einlagen im Wasser liegen. Mit wenig Salz, Pfeffer, Rosmarin, Muskat, Thymian, Kümmel und Lorbeerblatt würzen. Den Herd auf niedrigste Stufe herunter schalten und 20 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, zur Suppe geben und für etwa 30 Minuten mitgaren. Von da an ständig umrühren, da die Kartoffeln zerfallen und der Suppe ihre Bindung geben. Wer mag, kann das Lorbeerblatt herausfischen und die Kartoffeln mit einem Schneebesen weiter zerkleinern. Zuletzt Schmierkäse und den restlichen Lauch hinzugeben, kurz aufkochen und mit Salz abschmecken.

Tipp:
Ich reibe das Gemüse, außer den Lauch, und die Kartoffeln in der Küchenmaschine - das geht schön schnell und die Garzeit für die Kartoffeln reduziert sich erheblich.
Die Kalorienangabe bezieht das Gemüse nicht mit ein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

woelffi64

ein tolles Rezept ...danke

07.11.2016 20:57
Antworten
schnucki25

Hallo, uns hat es sehr gut geschmeckt danke für das schöne Rezept,Bilder sind unterwegs. lg

19.05.2014 15:34
Antworten
janmeese

Danke fürs Rezept! Ich habe die Sternchen-Zutaten weggelassen und Brühe genommen- hat gut geklappt. Nur die Zubereitungszeit stimmt nicht ganz, oder? Grüße Jan

04.11.2009 15:35
Antworten