Brotspeise
Fingerfood
Gemüse
Käse
Party
Resteverwertung
Schnell
Snack
Studentenküche
einfach
Überbacken
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Überbackenes Brötchen mit Tomate

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 15.10.2009



Zutaten

für
4 Brötchen nach Wahl
4 TL, gehäuft Crème fraîche, evtl. mit Kräutern
4 TL, gehäuft Kräuterfrischkäse
4 Tomate(n)
etwas Gewürzsalz (Tomate-Mozzarellasalz) oder
Salz
100 g Käse (Gouda), gerieben
evtl. Salami oder Schinken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 10 Min.
4 Brötchen (am besten sind Weizenbrötchen geeignet) nehmen und halbieren. Die Tomaten einmal teilen und mit einem kleinen Löffel das Fruchtfleisch entfernen. Dann in kleine Würfel schneiden und mit etwas Tomatensalz (oder normalem Salz) bestreuen und 5 Minuten ruhen lassen.

Anschließend das überschüssige Wasser entfernen und die Creme fraiche, den Frischkäse und den Gouda mit den Tomaten vermengen. Zum Schluss alles auf den Brötchen verteilen. Sollten die Brötchenhälften kippen, die Unterseite vor dem Belegen anschneiden.

Wer es noch pikanter mag, kann auch Schinken- oder Salamiwürfel zugeben oder die Brötchen mit Tomaten-Bresso bestreichen. Bei 200°C kommt alles für circa 5 Minuten in den Ofen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bijou1966

Hallo, verstehe gar nicht, warum das Rezept erst einmal und dann so schlecht bewertet wurde. Es war gar nicht schlecht, allerdings fand ich die Masse für 4 Brötchen etwas wenig. Das "Wässern" der Tomaten kann man sich sparen, wenn man sie sorgfältig aushöhlt und zügig verarbeitet. Und man sollte die Masse zusätzlich zu Salz auch noch mit Pfeffer würzen. Und da nicht zu vorsichtig sein. Die Variante mit Schinken oder Salami kann ich mir auch gut vorstellen. Oder auch die Zugabe von kleingeschnittenem Basilikum. Die Backzeit fand ich etwas gering. Und das nicht nur wegen der Aufbackbrötchen, die ich verwendet habe. Auch die Masse war noch nicht richtig braun. Ich hatte sie bei 180 Grad Umluft ca. 20-15 im Ofen. Alles in allem war es eine leckere Sache. Foto bringe ich auf den Weg.. Viele Grüße Bijou.....

14.02.2016 11:58
Antworten