Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Rindfleisch in Rotwein


Rezept speichern  Speichern

Boeuf en Daube

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.10.2009 970 kcal



Zutaten

für
2 kg Rindfleisch (Kochfleisch)
3 EL Olivenöl
50 g Mehl
2 Tomate(n)
4 Knoblauchzehe(n)
1 EL Tomatenmark
1 Bund Suppengrün
750 ml Rotwein, kräftiger (z.B. Cahors)
1 Orange(n), Schale abgerieben
300 g Zwiebel(n) oder Schalotten, kleine
30 g Butter
1 TL Zucker
100 ml Wasser
200 g Speck, gewürfelt
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
970
Eiweiß
71,97 g
Fett
58,47 g
Kohlenhydr.
20,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Tomaten in Stücke schneiden und die Knoblauchzehen schälen und zerdrücken.

Das Fleisch kräftig in Olivenöl anbraten, mit dem Mehl bestäuben und gut vermengen. Die Tomaten, den Knoblauch und das Suppengrün zufügen. Salzen und pfeffern. Den Wein zufügen und zum Kochen bringen. Die geriebene Orangenschale zugeben und alles auf kleiner Flamme 4 Stunden zugedeckt köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und mit der Butter, dem Zucker und dem Wasser auf kleiner Flamme zugedeckt solange köcheln lassen, bis die Zwiebeln weich und leicht karamellisiert sind. Den Speck in einer Pfanne ohne Fett anbraten. Die Petersilie waschen und klein schneiden. 15 Minuten vor Ende der Kochzeit der Daube die Zwiebeln und den Speck zum Rindfleisch geben. Mit der Petersilie bestreuen.

Dazu schmeckt Kartoffelpüree, Nudeln oder Polenta.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

landlady02

Hmmm, wir fanden es auch sehr lecker! Ich habe es aber im Schnellkochtopf 12 min./ 2. Ring gegart.

22.10.2020 13:18
Antworten
schwuppseline

Alle Achtung! Sehr lecker! Habe das Rezept zum Geburtstag meines Herzensmanns gekocht und alle waren begeistert! Sie Orangenschale gibt dem Ganzen den Kick! 5 Sterne von mir!

13.11.2017 13:28
Antworten