Festlich
Grillen
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Käse
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mini - Rösti mit glasiertem Apfel und Ziegenkäse

Amuse gueule oder Vorspeise auch für Vegetarier geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 13.10.2009



Zutaten

für
3 m.-große Kartoffel(n)
Salz und Pfeffer
Thymian
1 EL Butterschmalz
1 Apfel, möglichst mit roter Schale
½ EL Zucker
1 EL Butter
2 Ziegenfrischkäse, à 40 g
etwas Blattsalat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Kartoffeln in Salzwasser ungeschält nicht ganz gar kochen. Schälen, grob raspeln. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Vier kleine Rösti daraus formen und im heißen Butterschmalz braten.

Ziegenfrischkäse in vier Scheiben schneiden.

Vom Apfel mit einem Apfelbohrer das Kerngehäuse entfernen. Aus der Mitte vier Scheiben schneiden.
Butter und Zucker in einer Pfanne schmelzen, Apfelscheiben darin glasieren. In eine feuerfeste Form legen, mit jeweils einer Scheibe Ziegenfrischkäse belegen. Unter dem Grill schmelzen lassen. Auf die Rösti geben, mit einem Thymianzweig und Salatblättern garniert servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Umary

Hallo, Tolles Rezept hat uns sehr gut geschmeckt, gibt es bestimmt mal wieder Gruß Ulrike

23.02.2017 19:20
Antworten
bvbdede

War super lecker und wirlich einfach zuzubereiten!

21.08.2011 11:38
Antworten
ars_vivendi

Hallo kleine Hexe, danke für den Tipp mit dem Backofen, so sind auch größere Mengen gut vor- und zuzubereiten! Es freut mich, dass die Rösti so prima angekommen sind und danke für die Superbewertung! Gruß Alex

18.01.2011 18:01
Antworten
kleine Hexe

War auch bei uns Teil des Weihnachtsmenüs und hat großen Anklang gefunden. Da ich 12 Rösti benötigte, habe ich die Rösti nicht in der Pfanne sondern im Backofen gemacht: Zunächst die rohen Kartoffeln schälen und raspeln und dann in einer beschichteten Pfanne bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze mit etwas Öl knapp gar dünsten. Zwischendurch immer wieder vorsichtig durchmischen. (Nach dieser Methode kleben die Kartoffelraspel zumindest bei mir zuverlässiger zusammen, als nach der oben beschriebenen.) Dann die Masse würzen, auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech die Rösti formen und diese mit feuchten Händen nochmal gut zusammendrücken. Soweit kann man die Rösti gut vorbereiten. Jetzt muss man sie nur noch bei 200°C Ober-/Unterhitze in den Backofen schieben. Sobald sie Farbe nehmen kommen die Apfelscheiben mit dem Käse unter den Grill und schon kann serviert werden.

18.01.2011 00:49
Antworten
Harald518

Damit haben wir unser Weihnachtsmenü begonnen. Kam super an.

05.01.2011 12:21
Antworten