Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.10.2009
gespeichert: 38 (0)*
gedruckt: 634 (9)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.02.2006
38 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
125 g Weizenmehl
10 g Kakaopulver
40 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 EL Wasser
75 g Butter, kalte
  Für den Biskuitboden:
Ei(er), getrennt
3 EL Wasser
150 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
100 g Weizenmehl
100 g Speisestärke
3 TL, gestr. Backpulver
75 g Butter, zerlassene
  Zum Bestreichen: bzw. Tränken der Böden
  Aprikosenkonfitüre
4 EL Wasser
50 g Zucker
6 EL Rum
  Für die Füllung:
100 g Schokolade, zartbittere
1 Pck. Cremepulver, Vanillegeschmack
300 ml Milch, kalte
200 g Butter
  Für die Glasur:
150 g Kuvertüre

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Knetteig das Weizenmehl mit dem Kakao mischen, auf die Tischplatte sieben, in die Mitte eine Vertiefung eindrücken, Zucker, Vanillinzucker und Wasser hineingeben, mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten. Die kalte Butter in Stücke schneiden, auf den Brei geben, mit Mehl bedecken und alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten. Sollte er kleben, ihn eine Zeitlang kalt stellen.
Den Teig auf dem Boden einer gefetteten Springform (Durchm. ca. 28 cm) ausrollen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und bei 200 - 225°C etwa 15 Min. backen.
Sofort nach dem Backen den Boden vom Springformboden lösen, aber erst, wenn er erkaltet ist, auf eine Tortenplatte legen.

Für den Biskuitteig 3 Eigelb mit dem warmen Wasser schaumig schlagen, nach und nach 2/3 des Zuckers mit dem Vanillinzucker hinzugeben, so lange schlagen, bis eine cremeartige Masse entstanden ist. 3 Eiweiß steif schlagen, nach und nach den Rest des Zuckers unterschlagen, den Schnee auf die Eigelbcreme geben. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, darüber sieben, unter die Eigelbcreme ziehen, dabei nach und nach die zerlassene, abgekühlte Butter dazugeben. Den Teig in eine Springform (Durchm. ca. 28 cm, gefettet, mit Pergamentpapier belegt) einfüllen, und im vorgeheizten Backofen bei 175 - 200° sofort backen. Backzeit ca. 20 - 30 Minuten.

Die aufwändige Prozedur der Biskuitzubereitung kann man sich sparen, wenn man Speise-Emulgator zur Hand hat. Dabei werden 40 ml Wasser mit 4 g Tegomuls in ein feuerfestes Gefäß gegeben und auf der Herdplatte erhitzt (ca. 70°), bis eine cremeartige Mischung entstanden ist. Diese Mischung abkühlen lassen. Die Zutaten für den Biskuitteig in eine Rührschüssel geben, die Tegomulsmasse dazugeben und die ganze Masse einige Minuten auf höchster Stufe schlagen. Die Teigmasse in die vorbereitete Form geben und backen. Es entsteht ein sehr hoher, feinporiger Biskuit.

Den Biskuitboden gut auskühlen lassen und einmal durchschneiden.

Den gut ausgekühlten Knetteigboden mit der Aprikosenkonfitüre bestreichen, den unteren Biskuitboden darauf legen.

Das Wasser und den Zucker aufkochen und nach dem Erkalten den Rum dazugeben, den unteren Biskuit damit tränken. Aus dem oberen Biskuit mit einer runden Form (Durchmesser ca. 3 cm) 16 Plätzchen ausstechen.

Für die Füllung die Schokolade in kleine Stücke brechen und im Wasserbad bei geringer Hitze zu einer geschmeidigen Masse verrühren.
Aus dem Tortencremepulver, der Milch und der Butter nach Vorschrift auf der Packung eine Creme zubereiten, die noch heiße Schokolade schnell unterrühren, den getränkten Biskuitboden mit etwas Creme bestreichen, den "gelochten" Boden darauf setzen und die Löcher mit Creme auffüllen. Rand und obere Seite der Torte gleichmäßig mit Creme bestreichen. Den Rand mit Schokoladenstreuseln verzieren.

Die Kuvertüre im Wasserbad zu einer geschmeidigen Masse verrühren und die Biskuitplätzchen damit überziehen. Nach dem Erkalten der Kuvertüre die Torte in 16 Stücke einteilen. Auf jedes Teil einen "Mohrenkopf" setzen. Die Torte mit der restlichen Creme verzieren.

Die Zubereitung dieser Kalorienbombe ist zugegebenermaßen ziemlich aufwändig, aber die Mühe lohnt sich.