Vegetarisch
Vegan
Backen
Kuchen
Mikrowelle
Schnell
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Blitzkuchen mit Haferflocken und Bananen

Tassenkuchen, Mikrowellenkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.02
bei 59 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 12.10.2009



Zutaten

für
4 EL Mehl (jede Sorte außer Maismehl)
4 EL Haferflocken
3 EL Zucker
3 EL Öl
1 Ei(er) (oder entsprechende Menge Ei-Ersatz, Reformhaus )
4 EL Milch (kann auch Soja-Milch oder Wasser sein)
1 Msp. Backpulver
1 TL Vanillezucker
1 m.-große Banane(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Min. Gesamtzeit ca. 5 Min.
Die Banane in dünne Scheiben schneiden. Alle anderen Zutaten in einer sehr großen Tasse oder für die Mikrowelle geeigneten Schüssel gründlich miteinander mischen, die Bananen zuletzt untermischen.

Die Tasse in das Mikrowellengerät stellen und den Kuchen auf höchster Stufe 5-6 Minuten backen.

Achtung, er ist sehr sehr heiß, wenn er fertig ist. Gut 2 Minuten stehen lassen, dann auf einen Teller stürzen und nach dem Abkühlen genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gaby-r

Hallo, wir hatten gerade Appetit auf ein Stückchen Kuchen zum Kaffee. Da noch eine kleine Banane aufzubrauchen war, hat das Rezept super gepasst. Die Zutaten habe ich noch ergänzt mit 1 EL Kakao. Da ich Vollkornmehl verwendet habe, habe ich etwas mehr Milch genommen, und der Kuchen ist genau richtig geworden. Sehr lecker, wenn es mal ganz schnell gehen muss!

02.04.2018 15:40
Antworten
laShaggy

Hallo, Hatte keine Milch und habe 3El Joghurt und Wasser nach Gefühl genommen, bis ich ihn schön gerührt bekommen habe. Auch bei dem Zucker habe ich etwas abgewandelt, aber das verändert ja nicht unbedingt die Konsistenz... Welches Öl verwendet ihr? Habe bei den meisten Tassenkuchen immer schlechte Erfahrungen gemacht und nehme deswegen Erdnussöl, mag aber den Geschmack auch sehr gerne.... Naja, der Kuchen ist gummiartig geworden. Ob es nun am Joghurt lag?! Mir war es auch zu viel Banane. Geschmacksache halt... Freue mich über Antwort. Viele Grüße

10.03.2017 23:58
Antworten
NaDon22

hallo, ist das Ei schon gut bekömmlich nach so kurzer zeit in der Mikrowelle? viele Grüße Nadine

02.10.2016 17:16
Antworten
relax18

Habe diesen Kuchen vorhin nachgebacken - im Omelett Meister von Tupperware- und der ist genial geworden. Habe nur 2 Essl. Zucker, zusätzlich 1 EL Kakao reingemacht. Als Meh verwendete ich Dinkelmehl.. Den wird es jetzt öfters geben... Danke fürs rezept

12.04.2016 13:13
Antworten
Ani_87

Mein Kuchen ist etwas matschig geworden, werde ihn nächstes Mal 30 Sekunden länger drin lassen. Außerdem war er mir zu "bananig", aber das ist ja Geschmackssache

19.03.2016 16:41
Antworten
elefant54

Hallo, habe soeben den Kuchen gebacken, nach Vorschrift. Aberder ist geschmacklich gut aber ganz trocken und hart! Was habe ich falsch gemacht? 5 Minuten in der Microwelle MfG elefant54

28.07.2010 12:17
Antworten
Joana1906

habe ihn eben gemacht da ich totales verlangen nach kuchen hatte. ich finde ihn sehr lecker. werde ihn wohl öfter machen =O) vlg joana

11.05.2010 10:23
Antworten
danii82

wenn man die doppelte Menge nimmt muß man auch die doppelte Garzeit nehmen. War aber trotzdem superlecker

22.03.2010 09:25
Antworten
boluptas

lecker!!! ich hab ihn gerade ausprobiert - wirklich einfach und schnell! ich hab nur statt 3 EL Zucker nur 2 EL genommen dafür hab ich noch 3 EL Kakao dazugemischt (2 EL hätten allerdings gereicht).

04.03.2010 20:39
Antworten
Kastenteufel

das freut mich sehr.... mein neuerster versuch**** Kakopulver dazu und anstelle der Bananen, Himberen aus dem Froster... Das ganze noch leicht warm essen, echt total LECKER....

04.03.2010 22:19
Antworten