Wildschweingulasch


Rezept speichern  Speichern

aus dem Backofen

Durchschnittliche Bewertung: 4.84
 (236 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.10.2009



Zutaten

für
3 EL Öl
1 kg Gulasch, (Wildschweingulasch), von Haut, Fett und Sehen befreit
1 TL Rosmarin, getrocknet und gerebelt
1 TL Majoran, getrocknet und gerebelt
1 ½ TL Thymian, getrocknet und gerebelt
1 TL Kümmelpulver
Salz
1 ½ EL Paprikapulver, edelsüß
1 ½ EL Paprikapulver, rosenscharf

Für die Sauce:

100 g Bacon, gewürfelt
3 m.-große Zwiebel(n), geschält und fein gewürfelt
2 m.-große Knoblauchzehe(n), geschält und fein gewürfelt
3 EL Tomatenmark (= ca. 100 g)
350 ml Wein, halbtrockener oder trockener (Rosé oder Rotwein)
500 ml Wildfond oder Fleischbrühe
200 g Preiselbeeren, aus dem Glas (= ca. 4 EL)
150 g Schmand

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Das Fleisch gründlich mit den Gewürzen vermischen.

Öl in einem Bräter auf der Herdplatte erhitzen. Bacon, Zwiebeln, Knoblauchwürfelchen und Tomatenmark in das heiße Öl geben und anrösten. Nun das gewürzte Wildschweinfleisch hinzugeben und unter regelmäßigem Rühren gut anbraten. Danach mit Wein und Wildfond ablöschen, aufkochen lassen und alles sehr gut miteinander verrühren.

Zudecken und ab damit in den vorgeheizten Backofen. Der Bräter sollte ungefähr in der Mitte des Backofens stehen. Erst einmal 45 Minuten schmoren. Dann die Preiselbeeren einrühren und weitere 45 Minuten zugedeckt schmoren.

Herausnehmen, auf den Herd stellen, den Schmand einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals aufkochen lassen.

Variante: nach insgesamt 80 Minuten Schmorzeit 250 bis 300 g geputzte Pilze zufügen und noch 10 Minuten mitschmoren lassen.

Hierzu passen Semmelknodel und Brezenknödel, Kartoffeln, Feldsalat oder Rucola.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sina71279

Sehr sehr tolles Rezept. Habe alles nach Plan gemacht. Statt in den Backofen kam es bei mir 50 Minuten in die cook4me. So zart und lecker. Danke für das tolle Rezept

03.06.2021 14:57
Antworten
EuleOO

Soooo lecker! Wir haben den Wein mit Traubensaft ersetzt. Schwiegermutter (die als Hauswirtschafterin auch kochen gelernt hat) hat fast den Teller abgeleckt 🤣

04.02.2021 19:39
Antworten
sannemaus

Absolut lecker! Wir sind große Wildfans und ich dachte ich hätte bisher das leckerste Rezept für Wildgerichte gehabt. Meine Familie lehrte mich etwas besseres. 5 Sterne, ach was, ein Himmel voller Sterne.

30.01.2021 08:58
Antworten
alexundflo

Ein sehr leckeres Rezept und ohne o kompliziert zu sein!

24.01.2021 17:47
Antworten
sohnkevin2002

Ein richtig gutes Rezept 👍

24.01.2021 08:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo ihr alle zusammen. Habe das Rezept auch nachgekocht - meine Familie war begeistert. Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein ..... Mmmmh lecker!

11.09.2010 21:16
Antworten
petraehm

Hallo, hiermit möchte ich mich bei allen für die guten Bewertungen bedanken. Freue mich sehr dass das Wildschweingulasch so gut ankommt. Herzliche Grüße Petra

13.09.2010 07:57
Antworten
Mansour

Gestern gekocht. Mangels vorhandenem Bräter das Ganze nach dem Anbraten und Ablöschen im Römertopf gemacht. Anstatt Schmand nahm ich 2 EL Crème fraîche und 100ml Sahne. Was soll ich sagen? Ein Gedicht!! 5* von mir. Danke für dieses tolle Rezept.

28.02.2010 12:55
Antworten
Hummelchen1405

Hallo, das würde ich auch gerne ausprobieren. Wird das angebratene Fleisch dazu in den gewässerten kalten Römertopf gegeben und in den noch kalten Ofen gestellt? Danke und liebe Grüße Heidrun

19.10.2019 19:22
Antworten
Zehe

Habe heute dein Rezept ausprobiert, es war einfach super lecker. Die ganze Familie war begeistert und konnte nicht genug davon bekommen... von uns 5 Sterne. :-)

10.01.2010 18:48
Antworten