Falafel aus rohen Kichererbsen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (67 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 12.10.2009



Zutaten

für
500 g Kichererbsen, getrocknete
1 kleine Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Petersilie, gehackt
1 Zitrone(n), ausgepresst
2 TL Korianderpulver
2 TL Kreuzkümmel, gemörsert
1 EL Salz
evtl. Chilipulver
1 TL Backpulver
Mehl
evtl. Paniermehl
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 40 Minuten
Die Kichererbsen über Nacht einweichen, gut abtropfen lassen und mit der Zwiebel und den Knoblauchzehen durch den Wolf drehen. Man kann auch eine Gemüseraffel nehmen, die muss aber elektrisch sein. Mit gekochten Kichererbsen oder Kichererbsen aus der Dose geht es auch, wird aber niemals so knackig wie mit rohen.

Zu den Kichererbsen Petersilie, Koriander, Kreuzkümmel, Zitronensaft, Salz, evtl. Chili, Backpulver und etwa 6 bis 8 EL Mehl geben und alles gut durchkneten. Aus jeweils einem gehäuften Teelöffel der Masse Bällchen formen, diese in Mehl oder Paniermehl wenden und in Olivenöl ausbacken. Die Falafel auf Küchenkrepp abtropfen lassen und im Backofen warm halten.


Tipps: gekeimte Kichererbsen verwenden, dann sind sie nicht nur Proteinbomben sondern haben auch noch einen extra Kick Vitamine. Falafel müssen nicht frittiert werden, man kann sie auch in der Bratpfanne oder im Backofen zubereiten, dann braucht man weniger Öl.

Dazu passt Salat, Tzatziki oder Fleisch vom Grill. Falafel eignen sich auch bestens zum Tiefkühlen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PP65

Also, ein tolles Rezept. Ich habe die eingeweichten Kichererbsen noch ca. eine 1/2 Std. gekocht, dann mit dem Mixstab zerkleinert und gegen das Zerbröseln ein Ei in die fertige Masse gegeben. Perfekt und superlecker.

23.06.2021 19:41
Antworten
krümelchen91

Hmm, ich habe die Falafelmasse wie etliche Kommentatoren zuvor auch schon mit dem Pürierstab gemacht, bis auf die Gewürze auch alles nach Rezept gemacht. Aber leider ist die Masse einfach nur bröselig geworden und in der Pfanne zerfiel mir dann auch das meiste wieder. Woran kann das denn liegen?

15.04.2021 15:35
Antworten
erdwerkel

Ich habe die Falafel heute das erste Mal gemacht. Sie schmeckten ganz toll, aber wir fanden sie sehr kompakt. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte und was man tun kann, um sie fluffier zu bekommen?

21.03.2021 01:09
Antworten
Kochbar78

Sehr sehr lecker 🤤

07.03.2021 16:12
Antworten
Dr_Bone

Sehr leckeres Rezept! Hab zum ersten Mal Falafel selber gemacht und fand es MEGA! ;-) Hab mich ziemlich ans Rezept gehalten, nur dass ich Kichererbsen aus der Dose genommen habe (2 Dosen à gut 300g kamen gut hin und ergab nachher knapp 20 Stück). Waren auch aus der Pfanne sehr gut: außen knusprig, innen saftig und nicht zu trocken. Werd ich wieder machen. Vielen Dank!

03.03.2021 17:17
Antworten
Silviminne

das Rezept ist super, danke! Meine studentenküche lässt mir leider kein platz für einen fleischwolf, aber auch mit dem kartoffelstampfer ging es manuell sehr gut. Die Kichererbsen hatte ich 18 Stunden einweichen lassen und 75 min kochen lassen, danach waren sie einfach zu zerdrücken! Eine Hälfte habe ich im Ofen bei 200° C etwa 20 bis 30 min gebacken, diese sind trockener, die andere Hälfte in der Pfanne. trotzdem fand ich beide Varianten sehr geglückt und echt lecker! Silvia

14.02.2011 22:47
Antworten
RoteRose

kann ich statt Fleischwolf auch mit Pürierstab das ganze zu einer masse machen?

18.08.2010 12:33
Antworten
Lilcya

Ja, gar kein Problem, heute erst so durchgeführt und super Ergebnis!

21.05.2018 17:39
Antworten
startessa

tolles rezept. ich habe falafel so schon oft gemacht, heute wieder. ich habe aber 3 zitronen genommen (die waren heute irgendwie nicht so sauer) und kichererbsenmehl statt normalem mehl. ich mach sie im backofen.

14.02.2010 11:38
Antworten
läckergom

Ein wirklich leckeres Rezept, Falafeln ganz nach meinem Geschmack! Ich habe die Kichererbsen nach dem Einweichen erst grob zerkleinert und dann durch den Fleischwolf gedreht. Der Teig war beim Formen der Kugeln noch etwas bröckelig, aber nach dem Braten war davon nichts mehr zu merken. Vielleicht muss ich beim nächsten Mal etwas sparsamer mit dem Mehl sein oder etwas mehr Zitronensaft nehmen, das werde ich noch ausprobieren.

23.12.2009 14:37
Antworten