Basisrezepte
Beilage
Gemüse
Herbst
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Glasierte Maronen

Beilage zu Wild

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 12.10.2003



Zutaten

für
3 EL Zucker
3 EL Butter
750 g Marone(n)
125 ml Rotwein, Portwein oder ähnliches
125 ml Bratensaft, Geflügelfond oder Wasser
evtl. Gewürz(e) wie z. B. Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
3 EL Zucker und 3 EL Butter erhitzen, bräunen. 750 g geschälte Maronen mit dem Rotwein und Bratensaft zugeben. Flüssigkeit langsam einkochen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nika-Ria

Oben steht "Bratensaft, Geflügelfond oder Wasser" / "Gewürze"... Ich hab das Rezept mit Rotwein und Knödel-Kochwasser gemacht, gewürzt mit Salz, Pfeffer, Zimt - leider hat das Ganze nur aufdringlich süß geschmeckt, hatte aber keinen "Pfiff". Kann mir jemand sagen, womit man bei diesem Rezept am besten würzt? Danke.

12.11.2018 12:06
Antworten
Nadine8206

Weiß jemand ob man das so einwecken kann?

09.10.2018 20:53
Antworten
Oskar123

Bei uns gibt es die Maronen nach diesem Rezept immer zu den Gänsekeulen aus dem Römertopf (Rezept Chefkoch.de). Ich nehme immer fertige Maronen (bei Real 500 Gramm für 5,--€)! Dann geht es ganz schnell. Nächster Koch-Termin: 26.12.2015!!

23.12.2015 23:38
Antworten
oliviaemilia

Ich habe heute das Rezept ausprobiert und es hat super geschmeckt!! Das wird es nun öfter geben ! Danke

20.11.2015 21:31
Antworten
Sonja

Hallo Angelika, ja, Traubensaft ist natürlich eine Alternative wenn man Wein nicht verwenden möchte. Gruß von Sonja

17.11.2014 14:58
Antworten
Dieter-U

Letztens habe ich glasierte Maronen als Beilage zu Wild gegessen mit einem Hauch von Zimt. Toll! Dieter

25.10.2006 17:16
Antworten
liz99

waren sehr lecker zum rosenkohl. lg liz

24.10.2005 12:24
Antworten
Midkiff

Schnell, einfach, super lecker und 100 %ig zu empfehlen. Gruß Midkiff

06.03.2005 18:48
Antworten
hieronimi

und schmeckt auch als beilage zu ente oder gans ! grüsse aus der sonne.

29.12.2003 02:49
Antworten
fahrender_ritter

Schmecken sehr lecker, wie erwähnt zu Wild, aber auch zu Rouladen, zu allem Fleisch, zu dem Ihr Rotkraut/Blaukraut kocht. Achtet darauf, dass die "Maronis" wirklich weich genug werden.

13.10.2003 18:05
Antworten