Didis Erdbeercappuccino


Rezept speichern  Speichern

ein wunderbares Erdbeerdessert, kann vorbereitet werden, auch als Fingerfood geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 09.10.2009 86 kcal



Zutaten

für
600 g Erdbeeren
60 g Zucker
200 ml Wasser
2 Zweig/e Minze
200 ml Sahne
1 EL Vanillezucker, selbst hergestellt
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
86
Eiweiß
1,29 g
Fett
2,51 g
Kohlenhydr.
14,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Erdbeeren waschen, vierteln und mit Minze und dem Wasser in einen Topf (oder Schüssel) geben und mit einem Deckel verschließen. Für 30 Minuten in ein kochendes Wasserbad stellen.

Anschließend durch ein Tuch tropfen lassen. Das Tuch nicht auswringen, der Cappuccino soll klar sein.

Die Flüssigkeit kalt stellen. Zum Anrichten in kleine Gläser füllen.

Die Sahne mit Zucker und Vanillezucker (am besten weißen Zucker, der mit Vanilleschoten aromatisiert wurde) leicht anschlagen und als Schaumkrone vorsichtig darauf geben. Mit etwas Puderzucker stäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

daliklettern

klingt ja interessant. Was passiert mit den Erdbeeren im Tuch?? Die werden doch hoffentlich separat gegessen. Wird bei Gelegenheit ausprobiert.

26.07.2016 14:29
Antworten
Bascht84

@miss Audi, das Sieb würde in diesem Fall zu viele Schwebstoffe durchlassen, sodass die Flüßigkeit nicht klar ist. Geschmacklich aber kein Unterschied

04.06.2016 12:24
Antworten
anja73maria

Ich habe es leider vermasselt weil ich die Sahne anstatt anzuschlagen zu fest geschlagen habe und da ist es optisch nicht so toll geworden, hat aber meinen Gästen auf dem Fingerfood Buffet sehr gut geschmeckt :-) 5 Sterne* LG AnjaMaria

10.03.2016 11:56
Antworten
miss_audi2006

Hallo, ich würde das Rezept gerne ausprobieren. Kann ich auch ein Sieb anstatt ein Tuch nehmen?? LG

09.01.2016 20:42
Antworten
bulbula

War neugierig auf dieses Rezept und hab es ausprobiert. Es schmeckt sehr lecker. Danke für das Einstellen des Rezeptes. LG, bulbula

22.04.2015 14:54
Antworten
Piwon

nimmst du eine bestimmte minz-sorte dafür? ich "züchte" drei minzen auf meinem balkon und eine im garten (pfefferminze, marokkanische minze, erdbeerminze und bananenminze). rein logisch würde ich dafür glatt die erdbeerminze nehmen... *überleg*

19.04.2010 20:36
Antworten
bushcook

Hallo, danke für die schöne Frage. Es ist leider selten, daß zwischen den Minzsorten unterschieden wird. Ich bin auch sehr große Minzliebhaberin und habe mehrere Sorten im Garten. Aus meiner Erfahrung kann ich Dir sagen, daß die marokkanische die perfekte ist. Die Pfefferminze ist zu stark und die wunderbare Erdbeerminze ist hierfür zu mild. Bitte warte mit dem Rezept, bis es wirklich gute Erdbeeren gibt. Das ist es wirklich wert. lg bushcook

19.04.2010 20:49
Antworten
Eisvogel68

Hallo, wie soll man den dieses Rezept als Fingerfood verwenden? Gruß, Eisvogel

27.10.2009 22:38
Antworten
bushcook

Hallo, in dem man es in ein kleines Glas gibt. Im fingerfood-Bereich ist es heutzutage üblich auch in kleinem Geschirr zu servieren. lg bushcook

28.10.2009 06:03
Antworten
Wüstensohn

Danke für das Rezept! Schmeckte uns im Sommer wunderbar, wir konnten ja schon vor der Freischaltung testen ;o) Eine Variante, die wir auch gerne mögen, ist, den Saft fast ganz gefrieren zu lassen und ihn dann zu pürieren - sozusagen ein Frozen Strawberry Cappuccino. Die Flüssigkeit lässt sich auch prima einfrieren - so hat man ein bisschen Sommer in Herbst und Winter gerettet.

10.10.2009 19:50
Antworten