Deutschland
einfach
Europa
Festlich
Fisch
Geheimrezept
Hauptspeise
Herbst
Schmoren
Schnell
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Karpfen in Mandelkruste

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.10.2008



Zutaten

für
1 ½ kg Karpfen
400 g Tomate(n)
2 Paprikaschote(n), rote
2 Paprikaschote(n), grüne
3 m.-große Zwiebel(n)
1 Zitrone(n), ausgepresst
1 Zitrone(n), in Spalten geschnitten
2 Bund Petersilie
1 Ei(er), verquirlt
6 EL Mandel(n), gemahlen
2 EL Mehl
6 EL Öl
100 g Butter
10 EL Sauerrahm

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Fisch waschen, trocken tupfen, innen und außen mit etwas Zitronensaft beträufeln, ca. 15 Minuten ziehen lassen. Karpfen dann gut trocken tupfen, salzen und pfeffern.

Gemüse in Scheiben, bzw. in Ringe schneiden. Ein Bund Petersilie mit etwas Salz in den Bauch geben.
Öl und 80 g Butter auf das Blech geben und Ofen auf 180° vorheizen.
Fisch mit verquirltem Ei bepinseln und allseitig gründlich mit den gemahlenen Mandeln panieren.
Fisch aufs Blech legen und vollständig mit dem Fett benetzen. Das Gemüse neben dem Fisch auf dem Blech verteilen, salzen und pfeffern.
Bei 180°C ca. 15 Minuten, dann bei 150°C ca. 25 backen.
Das Gemüse wenden und den Fisch mit dem Schmorfond benetzen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit den Karpfen etwas nachsalzen und mit dem restlichen Zitronensaft beträufeln, sowie mit den übrigen Butterstreifen belegen.
Gezupfte Petersilie von einem 1/2 Bund zum Gemüse geben. Die Sahne sowie 6 EL Wasser zum Schmorfond rühren.
Fisch und Gemüse auf dem Blech garnieren (mit Zitronenspalten und Petersilie) und auftragen.

Als Beilage Salzkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Loreley2311

Obwohl die vorherige Frage nicht beantwortet wurde, wage ich es auch eine Frage zu stellen. Ich habe irgendwie ein Kindheitstrauma in Bezug auf Karpfen. Aber ich will mutig sein und mich ran wagen. Vielleicht ist die Frage ja doof: Aber kann man die Haut vom Karpfen dann mitessen? (Bei manchen Fischen ist sie doch recht dick und unappetitlich.) Wäre ja sonst irgendwie schade um die Kruste.... Danke vorab...

27.12.2013 15:14
Antworten
Janisbaby

Hallo Gabriele74! Ich möchte gerade das leckere Karpfenrezept nachkochen und frage mich, was ich mit dem Mehl und dem Sauerrahm anfangen soll.? LG Janisbaby

14.09.2013 14:45
Antworten
ases

Hallo, vielen Dank für die Alternativej bei der Karpfenzubereitung. Wir hatten Karpfenfiletstücke und es hat super funktioniert. Nur das mit dem Wenden habe ich nach dem ersten Versuch aufgegeben, da die Kruste dabei sofort abfiel. Da meine Tochter keine Tomaten essen kann, haben wir diese durch ein paar Möhren ersetzt. In dieser Kombination hätte ich mir auch noch Champignons vorstellen können. LG Ases

15.04.2012 21:41
Antworten
bathenie

Hallo, Habe zu Silvester dieses Rezept ausprobiert und es waren alle wirklich sehr begeistert! Ich bekam ganz großes Lob und das möchte ich jetzt hiermit weitergeben. Das Rezept ist wirklich sehr einfach und gut vorzubereiten, das Ergebnis aber einfach nur lecker und macht einen sehr professionellen Eindruck. Danke!

01.01.2012 16:04
Antworten
Janisbaby

Ein Festmahl!

31.12.2011 11:13
Antworten
fridoline

Hallo gabriele Super,Karpfenrezpt!(gibts ja meistens nur "gebacken oder serbisch)! L.G.Fridoline

04.11.2008 16:28
Antworten
reiki-cook

Habe heute den Karpfen in Mandelkruste nach Rezept ausprobiert. Er ist super geworden - kann das Rezept Jedermann wärmstens empfehlen! Habe die Bilder davon eingestellt. LG Petra

02.11.2008 16:18
Antworten
Jochelbeere

Hallo, Für Karpfenmuffel ist die Forelle für meine Begriffe wohl die beste Alternative. Natürlich müsste man mit den Garzeiten etwas variieren . Die Anfangstemperatur würde ich auch nicht bei 180° belassen.Bei niedrigerer Temp.zerfällt sie nicht so leicht. LG Jochen

31.10.2008 09:15
Antworten
marix

Hallo! Mir stellt sich auch die Frage, mit welchem anderen Fisch ich dieses Rezet ausprobieren könnte. Die Mandelkruste klingt sehr lecker, aber Karpfen gibts hier (Spanien) nicht. Vielleicht hat jemand eine Anregung???? LG Martina

30.10.2008 19:15
Antworten
frankophil

Forellen mit Mandeln sind doch auch ein "Klassiker" und "trucha" findet man in Spanien sicher problemlos! Grüße von frankophil

30.10.2008 21:04
Antworten