Gemüse
Backen
Italien
Europa
Party
Snack
Käse
Tarte

Rezept speichern  Speichern

Italienische Lauchtorte

schmeckt warm und kalt

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 10.10.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
1 Eigelb
Salz
150 g Butter oder Margarine

Für den Belag:

75 g Schinkenspeck, mager, gewürfelt
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Petersilie, glatte
1.000 g Lauch

Für den Guss:

250 g Ricotta oder Sahnequark
100 g Parmesan, gerieben
1 Becher saure Sahne
3 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Muskat
40 g Walnüsse oder Pinienkerne zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Mehl auf eine Arbeitsfläche geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Das Eigelb hineingeben, mit etwas Salz bestreuen. 125 g Butter in Flocken auf dem Rand verteilen und alles rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 30 min. in den Kühlschrank stellen.

Den Schinkenspeck in 25 g Butter anbraten. Die geschälten, gehackten Zwiebeln und die geschälte, durch die Presse gedrückte Knoblauchzehe zugeben und glasig anschwitzen.

Die Petersilie abspülen und hacken. Den Lauch putzen und in Ringe schneiden, waschen und abtropfen lassen. Beides zur Zwiebelmischung in die Pfanne geben und etwa 5 Min. dünsten.

Für den Guss Ricotta, Parmesan, saure Sahne und die Eier verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Eine Tarte- oder Springform mit dem Teig auskleiden, dabei einen Rand hochziehen. Den Teig mit einer Gabel einstechen.

Die Lauchmasse einfüllen, den Guss darüber geben. Nach Belieben mit gehackten Nüssen bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C 50 - 60 min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Steakquäler

Den Lauch kann man ruhigen Gewissens auch roh in die Tarte geben. Bei 50 - 60 Minuten bei 200 Grad ist eh alles totgebacken. Die Eiermaße aus Riccota, Parmesan und Sahne ist nach 10 Minuten bei dieser Hitze durchgestockt und der Käse geschmolzen. Versucht doch mal das Rezept, nicht wie unsere Großmütter, die alles totkochten, bewusster zuzubereiten. Also den Teig zu allererst backen, um ein Aufgehen zu verhindern mit der Gabel einstechen und die Tarteform mit ungekochten Kichererbsen ausfüllen, damit sie in Form bleibt. Den Teig 10 Minuten bevor er fertig ist rausholen, die Kichererbsen ausschütten, danach den blanchierten und abgetropften Lauch mit den glasig gedünsteten Zwiebeln und dem Speck vermengen und einfüllen, mit der Eiermaße bedecken und bei 180 Grad für 10 Minuten in den Backofen bei Ober/Unterhitze. Danach ist der Boden schön knusprig, der Lauch zart und hat seine grüne Farbe behalten und die Eiermaße ist locker und hat eine goldgelbe Farbe.

03.07.2012 18:18
Antworten
mellowmood

Vielen Dank für euere Fotos und Bewertungen! Tut mir leid, Manu, dass Du nicht soo zufrieden warst. Das stimmt, der Teig ist relativ mürbe - bröselig aber nicht. Lag vielleicht daran, dass es zu wenig Teig für Deine Form war. Oder zuviel Unterhitze? Von den Fotos kommen Pumpkin Pies und gabipans der Lauchtorte wie sie bei mir aussieht jedenfalls näher. Guter Tipp auch mit dem Mozzarella, das werde ich auch mal testen! Gruß, mellow_mood

10.02.2011 21:44
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, deine Lauchtorte ist etwas sehr feines gewesen. Sowohl der Boden, als auch der Belag und der Guss passen sehr schön zusammen. Ich hatte das ganze in einer 28cm Tarteform gebacken, dafür stimmen die Angaben auch ganz genau ! Ich hatte nur halb Parmesan und geriebenen Mozzarella im Guss genommen. Was mir auch geschmacklich sehr gefallen hat. Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

18.01.2011 04:00
Antworten
gabipan

Hallo! Bei uns gab es heute die Lauchtorte lt Rezept, in einer Tarteform gebacken. Für den Guss habe ich Ricotta gewählt. Nach 50 Minuten war alles gut durchgebacken und das Ergebnis hat uns sehr gut geschmeckt. Fotos folgen. LG Gabi

16.01.2011 14:38
Antworten
ManuGro

Hallo, ich habe heute deine Lauchtorte gemacht, allerdings nur das halbe Rezept, da bei uns nicht jeder Lauch und Zwiebeln mag. Der Teig war etwas knapp für meine Form, was aber wahrscheinlich an meiner Form (eckig, 24 x 21 cm) lag. Vielleicht hatte ich eine zu große ausgewählt. Nach dem Backen war der Boden sehr bröselig, was ich nicht sehr schön fand. Der Belag hat mir aber sehr gut geschmeckt. Fotos habe ich schon hochgeladen. LG ManuGro

03.01.2011 20:40
Antworten