einfach
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kinder
Nudeln
Pasta
Studentenküche
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käse-Hörnli mit Rosenkohl

schnelles Pfannengericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
bei 139 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.10.2009



Zutaten

für
250 g Hörnchennudeln
150 ml Milch
80 ml Sahne
60 g Gruyère
250 g Rosenkohl, frisch oder TK
etwas Salz und Pfeffer
etwas Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Frischen Rosenkohl waschen, rüsten und vierteln, TK-Rosenkohl auftauen lassen. Salzen, in wenig Wasser oder im Dampf in 12 - 15 Minuten bissfest bis weich garen.

Gleichzeitig die Nudeln in Salzwasser nach Packungsangabe kochen, anschließend abtropfen lassen und wieder in den Topf geben. Die Milch sofort zu den Nudeln geben, gut verrühren und zugedeckt etwas ziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Rosenkohl abtropfen lassen bzw. aus dem Dampf nehmen und zugedeckt beiseitestellen.

Die Sahne mit dem Käse vermischen und mit Pfeffer und Muskat würzen. Zusammen mit dem Rosenkohl zu den Nudeln geben. Den Topf wieder auf den Herd stellen und nochmals kurz unter Rühren erhitzen, bis der Käse anfängt zu schmelzen. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Luisa99

schmeckt sehr lecker👍

30.12.2019 18:01
Antworten
Dianchen1806

UPS.. Hier der rest 😂 Und der Milch dann die gekochten Nudeln und den Käse dazu ☺

08.03.2019 19:40
Antworten
Dianchen1806

muss jetzt auch mal kommentieren 😊 Das Rezept ist der Knaller😍😍 Ich mache allerdings die Zubereitung anders,einfacher 😁 Ich Viertel den Rosenkohl,brate ihn an und lösche das mit der Sahne ab

08.03.2019 19:38
Antworten
Christine-v-Storch

nochmals würde ich es nicht kochen, sorry

11.02.2019 21:28
Antworten
Christine-v-Storch

überzeugt hat es uns leider nicht, lasse aber dennoch 3 Sternchen da für die Idee, lg

11.02.2019 21:19
Antworten
garten-gerd

Hallo, Elanda ! Als Rosenkohl - Fan mußte ich diese ungewöhnliche Kombination unbedingt mal ausprobieren, und ich bin auch nicht enttäuscht worden. Es hat mir wirklich sehr gut geschmeckt. Ich habe zu der Käse - Sahnemischung nur noch ein paar angebratene geräucherte Speckwürfel dazugegeben. Die haben für meinen Geschmack auch sehr gut dazu gepaßt. Ansonsten alles genau nach Rezept. Einfach und einfach nur lecker ! Fotos zu deinem Rezept sind auch bereits unterwegs. Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Gerd

24.02.2012 18:22
Antworten
ClaudiaMaria1973

Hallo Elanda, stimmt, Zucchini hat sehr wenig Eigengeschmack. Wir werden das Rezept auf jedenfall nochmal mit Rosenkohl kochen. Man kann ja zum Glück alles ausprobieren. Liebe Grüße, Claudia

06.02.2010 17:41
Antworten
ClaudiaMaria1973

Hallo, als Gemüse haben wir eine Zucchini in Würfel geschnitten und dazugegeben. Die Sauce war nach unserem Geschmack etwas zu wenig gewürzt. Wir nehmen das nächste Mal Gorgonzola-Käse dazu. Mal seh'n wie das dann schmeckt. Liebe Grüße, Claudia und Roland

05.02.2010 13:39
Antworten
elanda

Hallo, Zucchini hat auch weniger Geschmack als Rosenkohl. Gruyère finde ich nicht zu mild dafür. Gorgonzola wäre für mich zu stark, würde ich nicht empfehlen. Vorallem die Kombination Gruyère, Rosenkohl, Pfeffer und Muskat macht das ganze zu einem leckeren Winteressen... Glg

06.02.2010 04:28
Antworten
Patmar

Das Essen war sehr lecker. Wird bei uns nun öfters geben . Da wir kein Rosenkohl hatten, nahmen wir Kaisergemüse. Man kann es auch mit jedem beliebigen Gemüse probieren.

07.11.2009 10:12
Antworten