Feines Petersilienwurzelsüppchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.10.2009 350 kcal



Zutaten

für
500 g Petersilienwurzel(n)
1 Bund Petersilie
10 g Ingwer, fein gewürfelt
500 ml Geflügelfond
250 ml süße Sahne
150 ml saure Sahne
60 ml Sherry, fino
1 EL Balsamico (Crema di Balsamico bianco)
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer
Muskat, frisch gerieben
2 EL Sahne, geschlagen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Petersilienwurzeln schälen und würfeln. Von dem Petersilienbund die Blätter abzupfen und klein hacken, die Stängel in Stücke schneiden.

Petersilienwurzeln, -stängel und Ingwer in dem Geflügelfond erhitzen und etwa 10 Minuten kochen, bis die Wurzeln weich sind. Süße und saure Sahne zufügen, alles mit dem Mixer pürieren und durch ein Haarsieb passieren. Das geht am besten mit Hilfe einer Suppenkelle.

Suppe wieder aufkochen und mit Sherry, Balsamico und den übrigen Gewürzen abschmecken.

Suppe in tiefe Teller oder Suppentassen geben, einen Sahnetuff in der Mitte platzieren und alles mit gehackter Petersilie bestreuen.

Wer seine Suppe noch cremiger haben möchte, kann nach dem Aufkochen noch 30-40 g eiskalte Butterstückchen einrühren. Das geht am besten mit dem Pürierstab. Dadurch ist sie natürlich kalorienreicher und auch sättigender, so dass sie als Zwischengericht bei einem Menü serviert die Menge einer Mokkatasse nicht überschreiten sollte.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BlueSamba

Hallo zusammen, nach wie vor ein Highlight. Wir haben gestern Abend, wie schon öfter im Winter, wieder dieses Süppchen gegessen. Es schmeckt einfach genial und ist wirklich leicht herzustellen. Grüßle BlueSamba

10.11.2016 11:27
Antworten
Garance

Das ist ja ein Süppchen wie Samt und Seide.

14.12.2015 18:21
Antworten
Dornrose-Roeschen

Ich habe diese Suppe in dem Chefkoch-Magazin gefunden und wollte sie unbedingt mal ausprobieren. Sie ist wirklich sehr Lecker. Ich habe sie wie in dem "Tipp" angegeben zubereitet (also die wurzel, den Ingwer und die Stile mit einer zwiebel kurz angedünstet und dann erst den Fond dazu) und es schmeckt wirklich sehr sehr lecker. Danke für dieses leckere Rezept :)

01.01.2015 16:30
Antworten
pumex37

Gibt's bei uns zu Weihnachten. Hab sie schon mal ausprobiert, weil ich recht skeptisch war, ob das nicht zu "suppig" schmecken wird, denn die Wurzeln sind ja schon recht intensiv. Aber- Die Suppe ist ein Gedicht! Hab aus getoastetem Toastbrot noch kleine Sterne ausgestochen und darauf gelegt. Und wenn ich in der Hektik Weihnachten daran denke, mach ich auch ein Foto ;-) Danke für das tolle Rezept!

21.12.2014 20:02
Antworten
CookieHeart

Hallo, die Suppe gab es bei uns Heilig Abend als Vorspeise und hat uns vollkommen überzeugt. Es hat sich definitiv gelohnt, eigens dafür Sherry zu kaufen, ich kann es jedem, der zweifelt, nur an's Herz legen! Ideal auch vorzubereiten, ich habe sie 3 Stunden vorher komplett gekocht und dann nur schnell im Topf noch einmal erwärmt, da ich es zeitlich sonst nicht geschafft hätte, hat dem Ganzen keinen Abbruch getan. Dekoriert habe ich es auch noch mit einem Schuss Sahne, sah nett aus. LG CookieHeart

29.12.2013 14:38
Antworten
sonnenjunkie

Das ist mal lecker!!!!! Hatte keinen Sherry und es war trotzdem ein Highlight!

11.11.2013 11:01
Antworten
FrolleinEve

sehr gut, habe es mit Sojasahne gekocht. Die Petersilie ist das i-Tüpfelchen. Werde ich wieder machen, danke für das Rezept!

14.02.2013 20:56
Antworten
kafra

Bei uns gab es dieses feine Süppchen heute als Vorspeise. Nach dem ersten Löffel hörte man nur noch "hmmmmm" und "ahhhhh" und "soooo lecker"...... Einstimmig 5 Sterne, auch ohne Sherry, weil ich keinen hatte. Foto lade ich hoch. kafra

26.12.2011 20:43
Antworten
CookingJulie

Hallo, das ist eine wahnsinnig leckere Suppe, hat uns allen super geschmeckt- auch mit Gemüsebrühe anstatt Geflügelfond. LG Julie

01.02.2010 13:27
Antworten
plumbum

Hallo schrat! Dies ist wahrlich ein feines Süppchen. Ich habe mal keine Butter verwendet. Sherry und Essig geben der Suppe den richtigen Pfiff. Zusätzlich ist sie prima vorzubereiten. Liebe Grüße plumbum

19.10.2009 20:15
Antworten