Bewertung
(25) Ø4,48
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
25 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.10.2009
gespeichert: 1.129 (3)*
gedruckt: 3.009 (13)*
verschickt: 26 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.12.2004
3.095 Beiträge (ø0,65/Tag)

Zutaten

14 Stängel Minze, grüne Minze oder auch Pfefferminze
1 kg Zucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Von der Grünen Minze (Metha Spicata,) oder auch Krause Minze genannt, die Blätter abzupfen. Die werden gewaschen, trocken geschleudert und leicht angetrocknet. Aber sie sollten noch leicht frisch sein und nicht ganz getrocknet.
Die Minze wiege/hacke ich mit einem großen Küchenmesser und verteile sie schichtweise mit dem Zucker in ein großes Glas. Das ätherische Öl geht dann in den Zucker über.

Wenn ich alles verarbeitet habe schüttle ich alles kräftig durch und lasse das Glas offen stehen, damit die Minze nicht fault und trocknen kann, so ca. 2-3 Tage, je nach Menge.
Der Zucker kristallisiert mit dem Minzeöl und wird grobkörnig.

Diesen Zucker kann man jetzt verwenden zum Backen, für Desserts oder auch für Getränke.
Wer ihn zerkleinert braucht, kann ihn im Mörser oder in einer Mühle zerkleinern.

Die Grüne Minze hat den typischen Spearmint- Geschmack und ist angenehm. Die Pfefferminze kommt natürlich schärfer und dadurch sehr viel frischer herüber!