Bewertung
(6) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.10.2009
gespeichert: 85 (0)*
gedruckt: 1.128 (5)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.12.2003
2.986 Beiträge (ø0,54/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
300 g Dinkelmehl
1/2 Pck. Trockenhefe
1 TL Salz
150 ml Wasser, warmes
1 EL Olivenöl
200 g Kürbis(se), in Spalten, entkernt, fein gehobelt (z.B. Hokkaido)
Apfel, geviertelt, entkernt, fein gehobelt
Zwiebel(n), fein gehobelt
1 TL Koriander, ganz
1 TL Pfefferkörner
1 TL Pfeffer, rosa, ganz
1 EL Olivenöl
1 Becher Crème fraîche
100 g Speck, magerer, gewürfelt
3 EL Schwarzkümmel

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus Mehl, Hefe, Salz, Wasser und Olivenöl einen Hefeteig herstellen und ca. 30 Minuten gehen lassen (bzw. einen Hefeteig nach der Methode der Wahl herstellen).

Koriandersaat, schwarzen und rosa Pfeffer mörsern und mit 1 EL Olivenöl mit dem gehobelten Kürbis, Zwiebeln und Apfel vermischen. Leicht salzen.

Den Hefeteig durchkneten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausrollen.
Creme fraiche auf dem Teig verstreichen und mit den Speckwürfeln bestreuen. Evtl. salzen (je nachdem, wie salzig der Speck ist).
Die Kürbis/Apfel/Zwiebelmischung darauf verteilen und mit Schwarzkümmel bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad ca. 25 Minuten backen.

Dazu passen besonders gut "bittere" Blattsalate wie Radicchio oder Rucola, gerne auch ohne Dressing direkt auf den Flammkuchen verteilt - wie es auch bei Rucola-Pizza gemacht wird.

Kann man auch gut als Snack oder Fingerfood anbieten.