Uschis Rotweingulasch spezial


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schmeckt ganz besonders saftig und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 07.10.2009 379 kcal



Zutaten

für
1 kg Rindfleisch, zum Braten, in kleine Würfel geschnitten
2 EL Kokosfett
5 m.-große Zwiebel(n), in Scheiben
3 Zehe/n Knoblauch, gepresst
1 große Karotte(n), klein gewürfelt
1 kleine Lauchstange(n), in Ringe geschnitten
2 EL Gulaschgewürz
1 TL Pfeffer, bunter t, aus der Mühle
2 TL, gestr. Gemüsebrühe, instant
1 EL, gestr. Paprikapulver, edelsüß
2 EL Sojasauce
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 Prise(n) Kümmelpulver
2 EL Paprikasauce ungarische Art, aus dem Glas
1 Dose Pizzatomaten
3 EL Tomatenmark
200 ml Rotwein, trocken
1 Dose Kidneybohnen
400 ml Wasser, zum Aufgießen
1 Paprikaschote(n), rot, in kleine Streifen geschnitten
2 EL Sauerrahm
Saucenbinder, braun, nach Bedarf

Nährwerte pro Portion

kcal
379
Eiweiß
30,65 g
Fett
19,62 g
Kohlenhydr.
15,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 10 Minuten
Das Rindfleisch waschen und in kleine Würfel (ca. 1 cm) schneiden, beiseite stellen.
Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden, diese noch mal halbieren. Den Knoblauch häuten und durch die Presse drücken. Karotte waschen und ebenfalls klein würfeln. Lauch waschen und in Ringe schneiden.

Das Fett in einem mittelgroßen Topf erhitzen und das geschnittene Fleisch von allen Seiten scharf darin anbraten, die Zwiebeln und den Knoblauch zugeben, anschließend das Tomatenmark einrühren und die Karottenwürfel und den geschnittenen Lauch zugeben und kurz mitbraten. Mit dem Rotwein aufgießen und die Flüssigkeit etwas reduzieren lassen.

Sämtliche Gewürze, Sojasoße, Paprikasoße und die Instant-Gemüsebrühe zugeben, dann die Pizzatomaten dazuschütten, die Dose mit Wasser auffüllen und bis ca. 400 ml ergänzen. Alles gut durchrühren und im geschlossenen Topf bei niedriger Temperatur ca. 2 Stunden schmoren lassen. Gelegentlich umrühren.

Dann die gewaschene, in Streifen geschnittene rote Paprikaschote zufügen und weitere 15 Min. schmoren lassen.

Zum Schluss noch die abgetropften Kidneybohnen zugeben und das Gulasch mit 2 EL Sauerrahm legieren. Falls nötig, mit etwas braunem Soßenbinder eindicken.

Wir reichen dazu als Beilage gerne Semmelknödel.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elbenkriegerin

Super super lecker! Musste ein paar Gewürze anpassen war trotzdem klasse. Würde es aber grundsätzlich nicht Gulasch nennen. Reicht auch exakt für 8 Portionen.

24.06.2022 20:56
Antworten
Cliff0105

Das Rezept steht schon länger hier. Allerdings sollte man von Seite der Redaktion so ein Rezept mit Palmöl nicht mehr verbreiten!!! Über Palmöl kann man alles Nachteilige im Netz nachlesen. Schade das ich hier so etwas von ihnen unter dem Thema GULASCH VARIANTEN finde 😒.

30.01.2021 16:08
Antworten
Chefkoch_Uschi

Hallo Cliff, Danke für den Hinweis. Das sollte bestimmt Kokosfett sein und ich habe es abgeändert. Liebe Grüße Uschi/Team Chefkoch.de

31.01.2021 13:21
Antworten
LenzChef

An sich alles ganz lecker aber es hat mit einem Gulasch nichts mehr zu tun; eher eine Nudelsauce mit Fleisch

06.09.2020 19:10
Antworten
carmenelly20

Hallo Uschi, tolles Rezept. jederzeit wieder. 5 Sterne!!😂

02.02.2020 19:08
Antworten
SarahChettouh

Mit Abstand das beste Gulasch dass ich je gegessen habe ;-) 5 Sterne für dieses Rezept ;-) meine Familie ist übrigens auch total begeistert ;-)

19.11.2017 20:46
Antworten
paulpower

Mal was anderes. Super lecker

26.11.2016 19:20
Antworten
diebrunes

Wir haben gerade diesen leckeren Gulasch verspeist und was soll ich sagen : sehr, sehr gut. Ein Baguette dazu reicht völlig aus. 5 Sterne

13.11.2016 19:43
Antworten
Yvii95

Das Gulasch ist wirklich sehr lecker und dabei einfach in der Zubereitung! Geht auch gut als vegetarische Variante mit Kartoffeln statt Rindfleisch, ebenfalls sehr lecker! :)

06.11.2016 11:15
Antworten
Wunschkonzert21

Das ist mein Seelenfutter für die kalte Jahreszeiten. Und wenig Arbeit macht es auch!

28.09.2016 17:18
Antworten