Bewertung
(23) Ø4,36
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
23 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.10.2009
gespeichert: 818 (4)*
gedruckt: 5.237 (23)*
verschickt: 27 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.06.2005
12 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Bohnen, weiß, getrocknet
Möhre(n)
1 Stange/n Porree
6 m.-große Kartoffel(n)
100 g Rauchfleisch vom Rind
1 EL Liebstöckel
2 EL Bohnenkraut
1 Liter Gemüsebrühe
2 Liter Wasser
3 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Margarine
  Pfeffer, schwarz
  Rauchsalz, Hickory-
1 EL Olivenöl

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Bohnen in einem Schnellkochtopf mit 2 Liter Wasser 24 Stunden einweichen und dann ca. 20 Minuten auf höchster Schnellkochstufe kochen. Im Topf soweit abkühlen lassen, bis er sich wieder öffnen lässt.

Das Rinderrauchfleisch, die Möhren, den Porree und die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden, die Kräuter fein hacken.
In einem großen Topf das Rinderrauchfleisch in der Margarine auslassen, dann die Möhren und den Porree hinzufügen und so lange andünsten, bis es leicht Farbe nimmt. Dann die Kartoffeln dazu geben, kurz mit andünsten und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Die Kräuter hinzufügen und bei kleiner Hitze 20 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln vierteln, in feine Scheiben schneiden und im Olivenöl bräunen, bis sie schon fast schwarz sind.

Die Bohnen mit dem Kochwasser und die gerösteten Zwiebeln ebenfalls in den Topf geben. Alles gut verrühren, kurz aufkochen und mit frisch gemahlenem Pfeffer und Hickory-Rauchsalz würzig abschmecken. Mit leicht geöffnetem Deckel weitere 24 Stunden stehen lassen.

Dazu schmecken Heißwürstchen sehr gut, aber auch einfach hart gekochte Eier oder Brötchen.