Nudelteigtaschen mit gemischter Lachsfülle


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

nach Alfred vom Saltauser Alpenhof (Südtirol)

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 07.10.2009 506 kcal



Zutaten

für
140 g Weizenmehl, 405er
140 g Mehl, (Hartweizenmehl)
2 Ei(er)
½ TL Olivenöl
1 Prise(n) Salz
100 g Lachs, frischen
50 g Lachs, geräucherter
80 g Weißbrot, trockenes würfelig geschnittenes
2 EL Quark
3 TL Sahne
Salz und Pfeffer
Dill, gehackter
Parmesan
Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
506
Eiweiß
25,34 g
Fett
17,41 g
Kohlenhydr.
60,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Reicht als Vorspeise für 4 Personen.

Zuerst stellen wir den Nudelteig her. Dazu verarbeiten wir die Weizenmehle, die Eier, das Olivenöl und etwas Salz zu einem elastischen Teig, der dann 30 Minuten, in Klarsichtfolie gewickelt, ruhen muss.

Inzwischen bereiten wir die Füllung:
Dazu schneiden wir den frischen Lachs (ohne Haut) und den Räucherlachs in kleinste Würfel und vermengen diese mit dem ebenfalls gewürfelten Weißbrot, dem Quark und der Sahne. Danach wird vorsichtig mit Salz, Pfeffer und Dill gewürzt. Beim Vermengen sollte eine grobe, cremige Masse entstehen.

Wenn die Wartezeit um ist, wird der Nudelteig zum besseren Verarbeiten halbiert und die eine Hälfte auf einer leicht bemehlten Fläche sehr dünn ausgerollt (mit einer Nudelmaschine geht dies sicher schneller und besser).
Den ausgerollten Teig schneidet man nun in etwa 10 cm breite Streifen. Auf der einen Hälfte des Streifens verteilt man mit einem Teelöffel im Abstand von 3 bis 5 cm kleine, eher flach gehaltene Portionen der Füllung. Nun wird die andere Hälfte des Streifens vorsichtig über die mit Füllung versehene Hälfte gelegt und mit einem Ausstecher oder einem Teigrädchen werden die Teigtaschen hergestellt. Gleiches geschieht mit der anderen Teighälfte.

Die Teigtaschen geben wir auf ein bemehltes Tuch und lassen sie kurz antrocknen.
Anschließend werden sie in reichlich kochendes Salzwasser gegeben und man lässt sie nach dem erneuten Aufwallen ca. 3 bis 4 Minuten ziehen.
Vor dem Servieren wird etwas geschmolzene Butter und frisch geriebener Parmesan über die Teigtaschen gegeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo petrus44, ich habe die Mehlmenge nach Deinen Angaben korrigiert und auch noch mal dazu geschrieben, dass es sich um eine Vorspeise handelt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

14.11.2016 11:53
Antworten
petrus44

Kritik angenommen! Danke dafür. Wir haben noch einmal Rücksprache mit dem Koch genommen und er bestätigte, dass die Mehlmengen so nicht stimmen. Ich kann mich erinnern, dass wir auch Mehl zugeben mussten, damit das Ganze die richtige Konsistenz erhielt. Also richtig wäre: 140 g von jeder Mehlsorte! Außerdem handelt es sich nicht um eine Hauptspeise, sondern eine Vorspeise für 4 Personen. Entschuldigung!

13.11.2016 18:26
Antworten
alineschott

Leider ist das Rezept umgenügend! Die Menge an Teig ist absolut falsch. Ich habe die doppelte Menge gemacht und mit Ach und Krach 10 Teigtaschen hinbekommen. Das sind max. 3 Portionen, aber niemals 8!!! Auch die Mengenangsbe für Mehl kann nicht stimmen, ich habe noch ca 50g mehr gebraucht damit der Teig nicht überall anhaftet. Die Füllung ist leider das einzig Gute an diesem Rezept...

11.11.2016 22:14
Antworten