Basisrezepte
Dips
Europa
Geheimrezept
Großbritannien
Haltbarmachen
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pontack - Sauce

eine Fliederbeer-Sauce zu Rind oder Wild nach altem englischen Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 06.10.2009



Zutaten

für
500 ml Essig (z.B. Malzessig, Apfel-, Weißwein- oder Rotweinessig)
500 ml Holunderbeeren (Fliederbeeren), vollreif
1 TL Meersalz
1 Prise(n) Macis
40 Pfefferkörner
12 Gewürznelke(n)
4 Körner Piment
1 Zwiebel(n), fein gehackt
½ cm Ingwer, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2555 Tage Gesamtzeit ca. 2555 Tage 30 Minuten
Für etwa 700 ml Sauce werden 500 ml Essig erhitzt und über 500 ml Fliederbeeren gegossen. Abdecken und über Nacht bei 70 Grad im Ofen ziehen lassen. Zwischendurch die Fliederbeeren mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.

Am nächsten Tag die Flüssigkeit durch ein Sieb in einen Topf gießen. Fliederbeeren entsorgen. Die Essig-Saft-Mischung mit einem Teelöffel Meersalz, einer guten Prise Macis, 40 Pfefferkörnern, 12 Gewürznelken, 4 Pimentkörnern, einer fein gehackten Zwiebel sowie etwas geriebenem Ingwer kräftig aufkochen, dann etwa 10 Minuten lang einkochen.

Die heiße Sauce mit den Gewürzen in Flaschen füllen, gut verschließen und sieben Jahre reifen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Finntina

Also, die Soße verarbeitet und hat mir persönlich sehr gut geschmeckt. Den anderen Köchen war sie etwas zu sauer, aber das ist wohl Geschmacksache. Die Wartezeit ist schon gemein lange, aber das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Daher von mir alle *****-Sternchen. Danke fürs Rezept. Es wird also in nächster Zeit öfter mal Lamm geben. LG Finntina

04.03.2016 12:30
Antworten
Finntina

Was lange währt, wird endlich gut. Die Fliederbeersauce ist fertig! Haben gestern zum ersten Mal eine Flasche geöffnet. Heute wird dein Lammkeulen-Rezept ausprobiert. Bitte Daumen halten, die Esskritiker haben sich schon wie die Haie um den Tisch versammelt. Sternchen gibt es dann morgen, sofern ich überlebt habe. LG Finntina

28.02.2016 12:44
Antworten
Elmshörnchen

Hallöle, wird die Sauche mit den Gewürzen in die Flaschen gefüllt? LG Ina

27.09.2013 12:15
Antworten
Schlummerbärchi

Es war "normaler" Rotweinessig. Da die Sauce so schnell nicht verdirbt lasse ich sie einfach nachreifen. Deine Erfahrungswerte haben ja bewiesen, dass sie schmeckt. Ich bewerte einfach "später" (wann auch immer das sein sollte...).

02.09.2012 20:35
Antworten
Wüstensohn

Stehen lassen, einfach nur stehen lassen. Die muss einfach etwas lagern. Sofern es kein sehr scharfer Essig war, sollte sich das Ganze noch harmonisieren.

02.09.2012 18:31
Antworten
Schlummerbärchi

Hallo Wüstensohn, habe die Sauce gerade frisch gekocht. Habe mich auch an alle Rezeptangaben gehalten. Es wurden 2 Flaschen je 250 ml (leider nicht mehr, mag vielleicht an den Beeren gelegen haben). Da die Sauce doch sehr essig-lastig schmeckt, was genau mache ich damit: als Marinade verwenden? Mit Zucker etc. noch abschmecken und als Sauce andicken? Vielen Dank vorab! LG Schlummerbärchi

02.09.2012 14:21
Antworten
Wüstensohn

Hallo Heike, wir haben die 2009er Flaschen inzwischen fast aufgebraucht. Die Sauce schmeckt also schon vorher. Sie wird aber besser / intensiver, umso länger sie ruht. LG Wüstensohn

01.09.2011 00:56
Antworten
Kochfan50

Hallo Wüstensohn! Sieben Jahre warten ist schon ziemlich lange. Hast Du das mal probiert? Oder ist die Sauce auch schon vorher genießbar? LG, Heike

01.09.2011 00:49
Antworten
Wüstensohn

Macis ist Muskatblüte, also der "Mantel" der Muskatnuss - schmeckt anders als Muskatnuss selbst, ist im Supermarkt von einschlägigen Gewürzhandelsfirmen zu finden.

07.10.2009 19:59
Antworten
sunny081171

Hört sich super an aber was ist "Macis" ?

07.10.2009 19:23
Antworten