Braten
einfach
Eintopf
Hauptspeise
Party
Pilze
raffiniert oder preiswert
Rind
Schnell
Schwein
Silvester
Studentenküche
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Frikadellen - Topf

für Party und Feten, gut vorzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.10.2009



Zutaten

für
150 g Steinpilze, getr.
2 Brötchen, altbacken
2 Zwiebel(n), fein gewürfelt
3 Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
1 kg Hackfleisch, gemischt
500 g Mett
6 Ei(er)
1 EL Butterschmalz
½ Liter Rotwein
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
3 TL Kräuter der Provence
3 Becher Crème fraîche
100 g Schalotte(n), fein gewürfelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Steinpilze in 1/4 l warmem, die Brötchen in kaltem Wasser einweichen.
Das Hack, Mett, die ausgedrückten Brötchen, Zwiebeln, Knoblauch und Eier verkneten, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
Aus der Hackmasse ca. 36 Frikadellenbällchen formen und in heißem Butterschmalz rundherum anbraten.
Im Bratfett die Schalotten goldgelb dünsten, die Steinpilze mit Einweichwasser und dem Rotwein zufügen und etwa 10 Min. schmoren lassen. Creme fraiche und die Kräuter der Provence zufügen, einkochen lassen.
Alles in einen Bräter umfüllen und bei Bedarf bei 225°Grad zugedeckt erhitzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

luidgardt

Danke für die Antwort. Hoffe, dass ich es bald mal im Speiseplan unterkriegen. Liebe Grüße Luidgardt

29.12.2010 18:36
Antworten
ulkig

hallo Luidgardt ja, das siehst Du richtig lG ulkig

29.12.2010 11:18
Antworten
luidgardt

Hallo ulkig, ich sehe es doch richtig, dass das Rezept als Eintopf gedacht ist, oder? Liebe Grüße Luidgardt

28.12.2010 22:19
Antworten