Festlich
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Meeresfrüchte
Nudeln
Winter
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kabeljau mit Miesmuschel - Kapernsauce im Pastakranz

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

75 Min. pfiffig 01.10.2009



Zutaten

für
250 g Kabeljaufilet(s)
2 EL Paniermehl
125 g Nudeln, (Linguine)
Salz
1 EL Olivenöl
1 EL Butter
1 kg Muschel(n), (Miesmuscheln)
200 g Gemüse (Sellerie, Möhre, Lauch)
2 Knoblauchzehe(n), angedrückt
2 EL Olivenöl, zum Anschwitzen
200 ml Weißwein, zum Ablöschen

Für die Sauce: (reicht auch für 4 Personen)

200 ml Fond, (vom Muschelfond)
40 ml Wermut, trocken (Noilly Prat)
60 ml Sahne
1 Schalotte(n), gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n), angedrückt
1 EL Kapern, (Nonpareilles)
Pfeffer
1 Prise(n) Zucker, evtl.
1 TL Speisestärke, in 2 TL Wasser eingerührt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Muscheln mit kaltem Leitungswasser gut durchspülen, säubern und abtropfen lassen. Wenn das unterlassen wird, kann die Sauce beim späteren Reduzieren schnell zu salzig werden, da sich in den Muscheln noch Meerwasser befindet.
Anschließend die Byssusfäden auf dem Rücken, mit denen sich die Muschel an Pfählen oder Steinen festhält, mit einem Messer entfernen.

Olivenöl in einem Topf erhitzen, das grob zerkleinerte Gemüse mit den Knoblauchzehen darin anschwitzen, Muscheln zufügen und das Ganze mit dem Wein ablöschen. Die Muscheln bei geschlossenem Topf etwa 8 Minuten köcheln lassen, auf ein Sieb geben, den Fond auffangen und ihn anschließend durch ein, mit einem Passier- oder Geschirrtuch ausgelegten Haarsieb passieren, damit restlicher Sand sicher daraus entfernt ist.

Muscheln, die sich beim Kochen nicht geöffnet haben, entsorgen. Das Fleisch der geöffneten Muscheln auslösen, kräftig mit kaltem Wasser abbrausen, um auch hier restlichen Sand weg zu spülen und beiseite stellen. Es werden etwa 20 % (also etwa 200 g) reines Muschelfleisch übrig bleiben, mehr nicht. Ausgekochtes Gemüse und Muschelschalen entsorgen.

Muschelfond aufkochen, Wermut, Sahne, Schalottenwürfel und Knoblauchzehen zugeben und auf etwa die Hälfte einkochen. Zwischendurch prüfen, ob der Fond nicht zu salzig wird, dann nicht weiter reduzieren. Mit Pfeffer und evtl. einer Prise Zucker würzen, Salz bringen die Muscheln ausreichend mit. Kapern mit dem Muschelfleisch zufügen und unterrühren. Mit etwas Speisestärke für die gewünschte Bindung sorgen.

Fisch in 2 Stücke zerteilen, die Hautseite salzen und in das Paniermehl drücken. Je 1 EL Olivenöl und Butter in einer Pfanne erhitzen und die einseitig panierten Filets bei mittlerer Hitze auf der panierten Seite zu etwa zwei Drittel durchbraten. Man kann den Garfortschritt gut an den Seiten der Filets verfolgen, wenn das zunächst glasige Fleisch langsam weiß wird. Anschließend die Filets wenden, etwas salzen und bei ausgestellter Platte gar ziehen lassen.

Pasta nach Packungsanweisung kochen, abtropfen lassen, mit einer Gabel auf die Teller geben und zu einem Nest eindrehen. Die Fischtranche hineinsetzen, evtl. Gemüse anlegen, wenn vorgesehen und die Pasta mit der Muschel-Kapern-Sauce überziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elmshörnchen

Sehr sehr lecker :-) meine Familie war begeistert. Hätte bloß mal vorm einkaufen nachlesen sollen was Wermut ist. Bin dann noch mals los gefahren um welchen zu besorgen. Leider habe ich den Noilly Prat nicht bekommen, war aber auch mit dem anderen sehr lecker. Da es heute beim Fischstand wo ich meinen Fisch kaufe keinen Kabeljau gab mußte ich auf TK ausweichen. Habe ihn dann in der Soße gar ziehen lassen. Werde aber auch mal das Originalrezept ausprobieren. Lieber Schrat danke für dieses tolle Rezept.

22.10.2011 18:04
Antworten