Marillenstrudel


Rezept speichern  Speichern

Aprikosenstrudel

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 01.10.2009 380 kcal



Zutaten

für
1 kg Aprikose(n), (Marillen) entkernt
5 EL Zucker, oder mehr
1 Pck. Vanillezucker
½ Zitrone(n), Saft davon
1 Msp. Zimt
1 EL Rum
60 g Butter
120 g Semmelbrösel
30 g Butter, flüssig, zum Bestreichen
etwas Fett, für die Form
etwas Puderzucker, zum Bestreuen
1 Pck. Strudelblätter, Fertigware (120 g), für 2 Strudel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Marillen je nach Größe vierteln oder sechsteln. In einer Schüssel mit Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft, Zimt und Rum vermengen. Evtl. die Zuckermenge bei sauren Früchten erhöhen.

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

60 g Butter in einer Pfanne schmelzen, die Semmelbrösel hinzufügen und leicht goldgelb bräunen. Etwas abkühlen lassen.
Den Strudelteig auf einem Geschirrtuch ausbreiten. Zwischen den 2 Teigblättern etwas flüssige Butter mit einem Pinsel auftragen. Die Hälfte der Butterbrösel auf der halben Fläche des Teiges verteilen. Die Hälfte der Marillen darauf geben. Auch etwas von dem entstandenen Marillensaft darüber gießen. Die Seiten einschlagen und einen Strudel rollen. Mit dem zweiten Strudelteig ebenso verfahren. Eine geeignete Form einfetten und beide Strudel vorsichtig hineinlegen. Nochmal mit flüssiger Butter bepinseln und bei 200°C 25-30 Minuten backen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Der Marillenstrudel kann warm und kalt gegessen werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.