Auflauf
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Party
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackfleischauflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 10.10.2003 736 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischtes
1 Becher Schmand
1 Dose/n Champignons, geschnittene
200 g Käse, geriebenen, z. B. Edamer
8 EL Zwiebel(n) (Röstzwiebeln)
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer
Semmelbrösel, nach Belieben
1 Ei(er)
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
736
Eiweiß
41,29 g
Fett
60,40 g
Kohlenhydr.
7,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Hackfleisch mit der kleingeschnittenen Zwiebel, gepressten Knoblauchzehen, Ei, Semmelbrösel, Salz, Pfeffer und Paprika vermischen und in eine Auflaufform geben (auf Größe achten: die Hackfleischmasse sollte nicht höher wie ca. 4 cm sein). Den Schmand darüber verstreichen. Die Champignons abtropfen lassen und auf den Schmand geben, alles mit dem Käse bestreuen und zum Schluss kommen dann die Röstzwiebeln drauf. Fertig, ab in die Backröhre für ca. 30-40 min., je nach Dicke der Hackfleischmasse.
Dazu passt ein bunter Salat und Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lena_is_cooking-liebt-backen

frische Champignons habe ich noch benutzt die ich mit Lauchzwiebeln angebraten habe. da im Rezept keine Grad Zahl steht auf die man den Backofen stellen soll habe ich 200° ober/unterhitze genommen.

27.10.2018 18:51
Antworten
Lena_is_cooking-liebt-backen

leckeres Rezept statt schmand habe ich Kräuter Frischkäse genommen und die Röstzwiebeln habe ich weg gelassen weil ich keine da hatte und zum selber machen zu faul war :D

27.10.2018 18:46
Antworten
eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach und schnell gemacht, wunderbar. Auch mit Tomatenwürfeln und etwas Schärfe sehr lecker. Gibt's immer wieder, besten Dank!!

15.06.2016 14:55
Antworten
Q-Teptra

Superlecker. Ich finde der besondere Clou sind die Röstzwiebeln. Die Backtemperatur habe ich im Rezept vermisst, aber dann für mich ergänzt: 190 Grad / 30 Min. Dazu Gurkensalat und frisch-gebackenes Brot. Perfekt. LG und Dankeschön! :-)

09.07.2014 13:17
Antworten
Sommerfan

Unserer Familie hat der Auflauf sehr gut geschmeckt! Vielen Dank für das leckere und schnelle Rezept. Ich habe ihn mit 300 g frischen Champignons gemacht. Die Röstzwiebeln oben drauf sind wirklich super und machen den Kick in diesem Rezept. Lieben Gruß, Sommerfan

22.02.2012 21:53
Antworten
Entelein

Hmmmmmmmmmmmmm, mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen.... und dabei muss ich noch so lang warten, weil ich im Büro bin. Das ist genau das richtige für mich als Anfängerin. Da kann man doch nicht viel falsch machen oder... Werde allerdings frische Chamingons nehmen. Danke schonmal im Vorraus für das TOLLE REZEPT! LG, Entelein

20.08.2004 09:02
Antworten
dani01

Das Rezept ist einfach super lecker. Alle waren begeistert und wollten das Rezept auch haben. Danke!

08.12.2003 18:49
Antworten
bungee_90

Hallo westerngirl, ein Lob auf dein Rezept. Ich hatte heute Besuch und wollte schnell was auf den Tisch bringen da kam mir dein Hackfleischkartoffelauflauf genau richtig. Hat allen super geschmeckt. Liebe Grüße bungee_90

03.12.2003 20:59
Antworten
LEILAH

...ist meiner Hackfleischpizza sehr ähnlich und bestimmt ebenso lecker. ;-))

20.11.2003 02:29
Antworten
macagnino

Danke für das Rezept. Hört sich super lecker und einfach an. Werde ich die Tage mal ausprobieren. Gruß, Nina

12.10.2003 12:32
Antworten