Europa
fettarm
Geheimrezept
gekocht
Osteuropa
spezial
Suppe
Tschechien
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Riesengebirgs - Sauersuppe

Krkonošské kyselo - Spezialität der böhmischen Küche

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.10.2009



Zutaten

für
1 Liter Wasser
2 große Kartoffel(n)
40 ml Milch
1 kg Zwiebel(n)
2 Ei(er)
40 g Pilze, getrocknete, keinesfalls frische verwenden
60 g Mehl
30 g Hefe, frische
1 TL Kümmel
etwas Margarine, oder Bratcreme

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Am Abend vor dem Kochen wird das Hefestück vorbereitet. Dafür
Hefe zerbröseln, mit der lauwarmen Milch übergießen und das Mehl untermischen. Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen.

Am anderen Tag Kartoffeln würfeln und mit den Pilzen und Kümmel im Salzwasser kochen. Wenn alles gar ist, in zwei Pfannen die gewürfelten Zwiebeln und die Eier braten (wie Rührei).

Abschließend Hefe, Zwiebeln und Eier zur Suppe geben und noch einmal ein paar Minuten kochen lassen.

Serviervorschlag:
Statt Suppenteller im ausgehöhlten Brotlaib auf den Tisch bringen - so habe ich es vom Rübezahl gelernt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kanugraefin

Gerne doch, beim nächsten Mal kochen wir gleich mehr, dann kannst du kommen:)

21.05.2019 22:22
Antworten
Mom12120

Danke für das tolle Foto!

20.05.2019 09:03
Antworten
Mom12120

Dankeschön, liebe Kanugräfin. Ich habe das Rezept vor vielen Jahren aus dem Riesengebirge mitgebracht. Es wurde mir von einem uralten "Rübezahl" verraten. Immer eine Handbreit Wasser unter'm Kiel wünscht die Schlauchbootqueen ;-)

15.05.2019 14:39
Antworten
kanugraefin

Wir haben 500g Zwiebeln genommen. Die Suppe ist perfekt, wie im Riesengebirge. ***** von mir

14.05.2019 21:24
Antworten
gefuehlsquark

Erst dachte ich dass das mit den 1kg Zwiebeln ein Scherz ist, hab jedoch trotzdem nach Rezept gekocht. Die Suppe hat bis zur Beigabe des Sauerteiges geschmeckt - kann man essen, muss man aber nicht. Nach dem der Sauerteig in der Suppe landete mochte ich die Suppe gar nicht mehr.

04.07.2014 23:20
Antworten
stieborsky

eine sehr gute Suppe mit hervoragenden pilzgeschmack,statt hefe,kann mann auch Sauerteig vom bäcker nehmen.

23.12.2010 12:19
Antworten