Vegetarisch
Backen
Dessert
Dänemark
Europa
Gluten
Kuchen
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dänischer Apfelkuchen

in der Auflaufform

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 01.10.2009 2883 kcal



Zutaten

für
4 m.-große Ei(er)
1 Tasse Milch
3 Tasse/n Mehl
1 Pck. Backpulver
½ Tasse/n Zucker
3 m.-große Äpfel, in Scheiben geschnitten
100 g Butter
2 EL Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
2883
Eiweiß
64,97 g
Fett
112,70 g
Kohlenhydr.
403,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Aus Eiern, Milch, Mehl, Backpulver und Zucker einen flüssig-sämigen Teig anrühren und in eine Auflaufform geben.
Apfelscheiben darauf legen, dann Butterflocken und Zimt darüber geben.

Den Ofen auf 180°C vorheizen, die Auflaufform hineinstellen und den Kuchen so lange backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

laurinili

Hallo, sehr schnell gemacht, sozusagen eben mal "zwischendurch". Lecker! LG Laurinili

14.12.2015 18:06
Antworten
kitchenuser

Hallo, super Rezept! Vielen Dank! habe noch Schokoraspel untergerührt und ne kleine Sahnedecke draufgetan! Sehr lecker, Foto folgt! Gruß sendet kitchenuser

09.10.2013 10:58
Antworten
Balaton1976

Ich hab es mit 15 - 20 Minuten ordentlich hinbekommen

15.09.2012 09:00
Antworten
Balaton1976

Hallo Schokokekse, es wäre hilfreicher, wenn Ihr die genaue Backzeit angeben würdet, da brauch man nicht vorm Herd sitzen und den Kuchen beobachten. Balaton1976

15.09.2012 06:19
Antworten
Fruitmaker

Hallo, habe mich heute mal an dem Kuchen probiert - als begeisterter Dänemark-Urlauber ja meine Pficht. Leider ist er nicht ganz fluffig geworden, unten noch ein bisschen fest. Ist aber sicher mein Fehler gewesen. Anzahl der Äpfel hatte ich auch reduziert - bei mir war der Kuchen nach 1 Apfel schon voll belegt. Nachdem er fertig war, such ich jetzt die Äpfel :-) Geschmacklich sehr gut, ich werde ihn nochmal versuchen. Bild folgt!

23.05.2010 11:57
Antworten
Benesch

Hallo zusammen, vielen Dank für die freundliche Antwort. Da werde ich doch gleich mit dem backen beginnen. Bewertung gibt es nachdem testen. Liebe Grüße Silvia

04.10.2009 16:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

hallo Silvia, in unsere tasse passen ca. 250 ml rein. theoretisch ist es egal welche tasse du verwendest, die portion wäre dann größer oder kleiner, aber geschmacklich gäbe es keinen unterschied, da das mengenverhältnis der zutaten gleich bleibt. es freut uns sehr, dass du dich an unserem kuchen versuchen wilst und hoffen ,dass es dir gelingt. LG xenia und olga

03.10.2009 20:35
Antworten
Benesch

Hallo Schokokekse, wie groß sind denn die Tassen? Sind das eher Becher? Freue mich auf eine Antwort, damit ich diesen Kuchen mal backen kann. Danke schön! Liebe Grüße Silvia

03.10.2009 17:43
Antworten