einfach
Geflügel
Hauptspeise
Käse
raffiniert oder preiswert
Schmoren
Schnell
Studentenküche
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


'Die Köstlichkeit'

Hühnerbrust - Röllchen, gefüllt mit Mozzarella und Basilikum

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 67 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 01.10.2009



Zutaten

für
2 Hähnchenbrustfilet(s) oder Putenschnitzel
Salz und Pfeffer
1 Kugel Mozzarella
einige Basilikum - Blättchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Hühnerbrustfilet wird zuerst gewaschen und in 1-1,5 cm dicke Scheiben geschnitten. Anschließend beidseitig gut pfeffern, salzen und an einem Ende mit dem in Scheiben geschnittenen Mozzarella belegen. Pro Schnitzel reicht eine große Scheibe. Achtet darauf, dass am Rand noch ein wenig Platz bleibt, damit der Käse beim Braten nicht sofort ausläuft.

Darauf werden dann 2 - 3 Blätter frisches Basilikum gelegt (je nach Geschmack auch mehr oder weniger). Nun rollt man die belegten Schnitzel zu kleinen Röllchen und verschließt sie mit Zahnstochern oder kleinen Spießen. Das kann gerade bei Hühnerbrustfilet und kleinen Scheibchen recht knifflig werden. Einfacher geht es mit Putenschnitzeln.

Die vorbereiteten Röllchen werden dann nur scharf angebraten und anschließend in einer kleinen Auflaufform ca. 10 - 15 Minuten (je nach Dicke und Backofen) bei 180°C in den Ofen geschoben, damit sie auch innen durchgaren.

Wenn etwas Mozzarella übrig bleibt (oder man es einfach gerne "käsiger" mag), kann man die Röllchen vor dem Backen noch mit gewürfelten Stückchen bestreuen.

Beim Backen tritt ein wenig Saft aus, der unbedingt beim Anrichten über die Röllchen gegeben werden sollte - er schmeckt köstlich. Dazu essen wir einfach nur frisches Baguette und grünen Salat. Es ist ein sehr einfaches, aber wunderbares Rezept.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Casus_1

Dieser Rat ist dermaßen falsch und gefährlich, dass er lieber gelöscht werden sollte.

04.10.2019 05:56
Antworten
Chefkoch_Heidi

Dieser Ansicht war ich auch, habe mich aber eines besseren belehren lassen: https://www.google.de/search?sxsrf=ACYBGNSJ3qB0nfw_y6GKq_05c0SxMMUSlQ%3A1570170171049&source=hp&ei=O-WWXeEthv2TBd3YqZAH&q=gefl%C3%BCgel+waschen+oder+nicht&oq=Gefl%C3%BCgel+waschen%3F&gs_l=psy-ab.1.0.0j0i22i30l9.1173.5974..9525...0.0..0.107.1511.16j1......0....1..gws-wiz.......0i131j35i39j0i10.Qy1xCJJxids Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

04.10.2019 08:24
Antworten
Casus_1

Sorry Heidi, aber ich mache so etwas beruflich und sollte ich das Fleisch nicht waschen (mit der Begründung, es könnte ja spritzen), bin ich meinen Job los und der Laden wird dicht gemacht - zurecht. Das Risiko, alles zu kontaminieren, ist bei ungewaschenem Fleisch größer als das, dass es spritzt. Und wenn ich echt zu doof bin, das Huhn unter Wasser zu halten, ohne dass es spritzt, dann wird der Spritzer beseitigt oder kein Huhn zubereitet. Nur weil man zu jeder doofen These etwas im Internet findet, heißt das nicht, dass es auch stimmt. Wer sich Chefkoch nennt, sollte zumindest die HACCP Grundlagen beherrschen und nicht auch noch solche lebensgefährlichen Thesen unterstützen, ich bin gerade wirklich entsetzt und hoffe nur, dass ihr nie für Kinder, Senioren oder Immungeschwächte kocht.

05.10.2019 18:46
Antworten
Chefkoch_Heidi

Ich habe das ja immer genauso gesehen wie du, bin aber jetzt verunsichert, da ja nicht nur einer diese These bringt. Die HACCP geben dafür spezifisch leider nichts her. Wir haben diese Frage jetzt dem Bundesgesundheitsministerium vorgelegt.

06.10.2019 08:07
Antworten
Chefkoch_Heidi

Das Gesundheitsministerium hat auf das Ernährungsministerium verwiesen und von dort kamen vom Bundesinstitut für Risikobewertung ausführliche Hinweise zur Hygiene im Privathaushalt, unter anderem: "Geflügelfleisch möglichst nicht waschen, da sich so Keime in der Küche verbreiten können." Aber natürlich weisen sie auch darauf hin, dass das Fleisch ganz durchgegart werden soll.

09.10.2019 15:35
Antworten
fotobaer70

Wirklich sehr lecker! Wir haben als Käseliebhaber natürlich mehr Mozzarella genommen :-) Wird es sicherlich noch öfters geben. Bilder sind auch unterwegs. Gruß, Dirk

22.09.2010 17:03
Antworten
chika-chaaan

Erinnerte mich ein wenig an Saltimbocca, dein Rezept. Ausgefallener Name, einfach, schlicht und LECKER! 5***** von mir! :) LG, chika

29.07.2010 15:54
Antworten
hershel

Hallo Hungrig, danke für dein schönes Rezept! Ich hab die Brüstchen einfach eingeschnitten und mit Mozzarella, Basilikum und auch mit luftgetrochnetem (bloß nicht geräuchert, in diesem Fall) Schinken gefüllt. Das war wirklich köstlich! Viele Grüße von Mina

15.06.2010 00:37
Antworten
Lastalda

Geht sehr einfach & schnell, ist trotzdem super lecker! Ich liebe solche raffinierten Rezepte! Ich hab Putenschnitzel genommen, die ließen sich gut rollen, und pro Rolle am Ende noch 1 Scheibchen Mozarella und 1 Basilikumblatt drauf gesteckt bevor es in den Ofen ging. Dazu gab's Kräuter-Ciabatta zum fertigbacken (einfach gleich mit in den Ofen gesteckt) und Feldsalat mit Zucker & Zitrone. Lecker!

16.02.2010 12:59
Antworten
camouflage165

Schnelles und leckeres Rezept. Ich habe Putenschnitzel dafür verwendet. LG camouflage165

15.10.2009 10:27
Antworten