Grillen
Hauptspeise
Rind
USA oder Kanada
fettarm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


feuervogels Brauhaus-Burger

Hamburger mal anders

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 212 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 30.09.2009



Zutaten

für
600 g Rinderhackfleisch
etwas Öl
1 m.-große Zwiebel(n), gehackt
3 Jalapeños, entkernt und gehackt
6 Zehe/n Knoblauch, gehackt
2 TL Thymian, getrocknet
2 TL Oregano, getrocknet
1 Ei(er)
1 Flasche Bier, dunkles
¼ Tasse Petersilie, fein gehackt
1 TL Salz
1 TL Pfeffer, schwarz aus der Mühle
6 Burger Buns

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
In einem kleinen Topf etwas Öl erhitzen. Darin die gehackten Zwiebeln, Knoblauch, Chilis, Thymian und Oregano bei mittlerer Hitze 3 Min. anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind. Zur Seite stellen und auskühlen lassen.

In einer großen Schüssel das Rinderhack mit der kalten Zwiebelmischung und dem Ei gut vermischen. Langsam so viel Bier dazugeben, dass die Masse nicht zu nass wird, ca. eine viertel Flasche bei 0,5 l Inhalt. Nun die gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer dazugeben und untermischen.

Den Grill anheizen. Es wird auf direkter Hitze gegrillt.

Aus der Fleischmasse 6 runde Burger formen und auf ein mit Frischhaltefolie ausgelegtes Brett legen. Die Folie in Quadrate schneiden, so lassen sich die Burger besser auf den Grill legen. Die Burger von jeder Seite 8 - 10 Min. grillen, kommt auf die Dicke der Burger an.

Brötchen aufschneiden und mit Salat, den fertigen Burgern, Zwiebeln, Gurken usw. nach Lust und Laune belegen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kunterbunt_DiBoscio

Super lecker. Nur zu empfehlen.

19.06.2019 09:01
Antworten
Silke031180

Sensationell! Sooo lecker. Ich habe hiesiges Ostfriesenbräu genommem. Es schmeckte uns richtig gut. Eine tolle Schärfe.

10.06.2019 20:26
Antworten
Daywalker1984

Gab es heute zum Mittagessen. Einfach genial. Auch ne gute schärfe und ich esse gerne scharf. Wird es auf jedenfall öfter geben. 5⭐

10.06.2019 12:14
Antworten
Carminchen-Rottenmeier

👍....sehr sehr lekka😋, hab sie mir heute im "Foreman"-Grill gemacht, nur mal so zum testen als Boulette mit nem "unscharfen" Ketchup😉yammi🤩

02.06.2019 12:54
Antworten
nicki7182

Leckere Burger-Buns sind auch die von shitzovran. Die machen wir immer. Ich esse keine gekauften mehr....

01.06.2019 15:56
Antworten
Fire1234

Hallo Babs, wie schon im thread geschrieben super lecker. und ich habe es auch in meiner Rezeptsammlung aufgenommen. Gruß Fire1234

05.10.2009 15:53
Antworten
feuervogel

Hallo Fire, vielen Dank für Dein nettes Feetback. LG Babs

06.10.2009 13:01
Antworten
der-rotter

Hallo Babs, habe die Burger vor Tagen gemacht, auch mit Köstrizer und nur 3 Knoblauch Zehen. Leider hatte meine Panterin sich vergriffen und hat Gemischteste Hack mit gebracht und ganz normale Chilis. Aber es hat allen sehr gut Geschmeckt. Gruß Friedhelm

02.10.2009 21:25
Antworten
feuervogel

Hallo Friedhelm, vielen Dank für Dein Feedback. Ich denke es war kein Beinbruch, dass Ihr gemischtes Hack hattet, war eventuell nur etwas schwieriger zu grillen da Schweinehack ja fetter ist. Auf einem Gasgrill sollte es überhaupt kein Problem sein. LG Babs

02.10.2009 22:31
Antworten
der-rotter

Hallo Babs, habe es ja auf einen Gasgrill gerillt und hat super geklappt. Gruß Friedhelm

03.10.2009 17:52
Antworten