Beilage
Dünsten
einfach
Europa
Gemüse
Italien
kalorienarm
Schnell
Vegan
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brokkoli - Gemüse

schnell, einfach und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 30.09.2009



Zutaten

für
1 Brokkoli
2 EL Olivenöl
Salz
Peperoni, oder Pfeffer
Knoblauch, frisch oder getrocknet
75 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Brokkoli in kleine Röschen teilen und waschen.
In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Den frischen Knoblauch und den Brokkoli mit Peperoni in das heiße Öl geben und ca. 5 Min. unter Rühren anbraten. Dann mit dem Wasser ablöschen, würzen und ca. 8-10 Min. weiter garen.
Das Gemüse sollte noch Biss haben.

Ideal als Beilage zu Fisch oder Fleisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opmutti

Hallo DonnaRenata, hab Olivenöl mit butter gemischt und eine große Knoblauchzehe in hauchdünne Scheiben geschnitten. Die getrockneten Peperonis hab ich gleich mitbraten lassen. Die Brokkoliröschen in dem ganzen geschwenkt und einige Minuten braten lassen, dann die Temperatur heruntergeregelt und nach wenigen Minuten war der Brokkoli fertig. Wasser hab ich keines verwendet, dafür immer, nach dem der Brokkoli in die Pfanne kam, den Deckel aufgelegt. Danke für dieses einfache und schmackhafte Rezept. LG opmutti

15.02.2019 18:51
Antworten
Claudia642

Mein Mann mag eigentlich keinen Brokkoli, hier macht er eine Ausnahme. Und ich finde dieses schlichte Rezept einfach top!!!!

29.03.2018 17:46
Antworten
Julinika

Das hat mir sehr gut geschmeckt. Ich habe den Knobi nach dem Anbraten wieder aus der Pfanne genommen, da ich ihn nicht mitessen wollte und statt Wasser Gemüsebrühe verwendet. Eine tolle Beilage zu meinem Hähnchenfilet. Vielen Dank!

24.01.2018 17:15
Antworten
patty89

Hallo lecker und einfach Danke für das Rezept LG Patty

12.01.2018 17:23
Antworten
Silvia05041958

sehr lecker, brauchte heute ein schnelles Rezept für Brokkolie.

03.09.2017 15:09
Antworten
Barolinchen

Hallo DonnaRenata, diese Rezept ist wirklich schnell, einfach und lecker. Tolle Gemüse-Beilage ohne viel Schnickschnack! Danke und LG von Silvia

18.11.2012 18:38
Antworten
chica*

So gut hat mir schon lange kein Brokkoli-Gemüse als Beilage mehr geschmeckt!

23.01.2012 07:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich spendiere hiermit dem ersten 'das' in 'das das Ganze' das notwendige zweite s;( Leider kann man hier nicht nachbessern.

24.10.2009 15:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Prima, erinnert stark an das Rezept von Jane Grigson, das sie in ihrem 'Vegetable Book' aufführt, bin jetzt zu faul, zu checken, wo genau mögliche Unterschiede liegen. Das Rezept hier lässt offen, ob getrocknete oder frische Peperoni verwendet werden, es geht wohl beides, nur dass man natürlich getrocknete Ware erst später, kurz vor dem Ende der Garzeit hinzufügen sollte, weil sie sonst schwarz verbrennt und keinen positiven Geschmacksbeitrag mehr leisten kann. Ich liebe solche schlichten Mosaiksteine guten Essens, wo es von selbstverständlich gutem Ausgangsprodukt bis zur einfachem Zubereitung nur noch auf Präzision ankommt, um ein erstaunlich wundervolles Ergebnis zu erhalten. Könnte mir vorstellen, das das Ganze genauso gut mit Romanesco (übrigens ein klassisches Beispiel für Selbstähnlichkeit: http://de.wikipedia.org/wiki/Fraktal http://www.natur-struktur.ch/fraktale/selbstaehnlich.html) funktionieren würde, habe ich aber noch nicht ausprobiert. Grüßle, W.

24.10.2009 15:35
Antworten
DonnaRenata

Danke für den Kommentar :) Ja, wie schon erwähnt wurde, die frischen Peperonis kann man gleich dazu geben, bei getrockneten erst mit dem Wasser! Grüssle

04.11.2009 15:36
Antworten