Kürbis - Steinpilz - Risotto


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 30.09.2009 560 kcal



Zutaten

für
20 g Steinpilze, getrocknet
1 Stange/n Lauch
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Butter
400 g Reis (Risotto-)
250 ml Weißwein, trocken
750 ml Gemüsebrühe, Instant
600 g Kürbisfleisch
½ Bund Petersilie
50 g Parmesan
Salz und Pfeffer
250 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Pilze in 1/4 l lauwarmem Wasser 30 Minuten quellen lassen. Dann durch ein Sieb gießen, die Flüssigkeit auffangen und die Pilze hacken.
Lauch waschen, putzen und fein hacken. Den Knoblauch schälen, fein würfeln. Beides in 1 EL Butter bei mittlerer Hitze andünsten. Den Reis hinzufügen. Die Pilze dazugeben, Wein angießen und verdampfen lassen.
Brühe und Pilzflüssigkeit nach und nach zu dem Reis gießen. Häufig durchrühren. Nach 10 Minuten Kürbis entkernen, schälen und klein würfeln. Zum Reis geben, in weiteren 15 Minuten fertig garen.

Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Mit geriebenem Käse und übriger Butter unter das Risotto mischen, salzen und pfeffern.

Dazu passt frisch geriebener Parmesan, als Getränk Weißwein.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo! Eine sehr gute Anleitung, die ich so ziemlich genau befolgt habe. Super finde ich, dass der Kürbis erst später dazukommt und so nicht komplett matschig wird. Ich habe ein bissl mehr Flüssigkeit gebraucht, sonst hat alles gepasst und sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für`s Einstellen. Grüße von Goerti

14.12.2018 20:58
Antworten
Happiness

Hallo Das Risotto gabs kürzlich bei uns und hat uns sehr gut gefallen. Ich habe etwas mehr Pilze (inkl. Pilzwasser) genommen, eher mehr Parmesan und mehr Flüssigkeit gebraucht. Obenauf kam noch etwas Trüffelöl :-) Liebe Grüsse Evi

15.10.2014 11:09
Antworten
monokolis

Ein sehr leckeres Rezept! Ich habe nur die Petersilie weggelassen, da sie mir oft zu intensiv ist. Wird bestimmt wieder gekocht- ist ein Herbstklassiker!!!

23.09.2014 17:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hey kulanza! Habe dein Rezept grade heute Abend ausprobiert. Ist echt super lecker!!! Danke!

01.02.2010 22:13
Antworten